Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Familientag mit Innovationen aus der Steinzeit
Dresden Lokales Familientag mit Innovationen aus der Steinzeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:29 09.06.2017
Quelle: Jugend-Öko-Haus Dresden
Anzeige
Dresden

Unter dem Motto „Graffiti, Faustkeil und Keramik – Innovationen aus der Steinzeit“ lädt das Jugend-Öko-Haus Dresden (Kavaliershaus am Palaisteich im Großen Garten) am Sonntag, 11. Juni, von 13 bis 17 Uhr zum Entdecken, Staunen und Ausprobieren ein. Mit zahlreichen Aktionen und Informationsständen – einem Jahresprojekt der beiden Praktikanten im Freiwilligen Ökologischen Jahr – werden interessierten Besuchern verschiedene Kunst-, Jagd- und Handwerkstechniken der Steinzeit vorgestellt.

Während man sich an einer steinzeitlichen Lagerstelle im Feuerentzünden oder dem Bearbeiten von Fell und Leder versuchen kann, wird nebenan steinzeitlicher Schmuck hergestellt. In einer nachgebauten Felsenhöhle können sich vor allem die kleinen Steinzeitkünstler mit Felsenmalerei ausprobieren. Nach einer Stärkung im Steinzeitcafé bietet eine archäologische Ausgrabungsstelle die Möglichkeit, steinzeitliche Artefakte zu entdecken. Der Eintritt ist frei – Spenden sind willkommen.

Von gm

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Stützwände an der Schillerstraße in Loschwitz werden ab Montag, 12. Juni, zum Teil instand gesetzt. Im Einzelnen betrifft es die Bereiche Plattleite 1 und 1b sowie Schillerstraße 4b bis 4i.

09.06.2017

In der Altstadt wird ab Montag, 12. Juni, bis voraussichtlich zum 3. Juli die Fahrbahn der Winckelmannstraße instand gesetzt. Konkret ist der Abschnitt zwischen Bayrische Straße und Lindenaustraße betroffen.

09.06.2017
Lokales „Anklagen oder Verzeihen“ von Manfred Eckelt - Ausstellung im Rahmen des Offenen Rathauses

Im Rahmen des „Offenen Rathauses“ am Sonnabend, 10. Juni, wird im Foyer vor dem Festsaal eine Ausstellung mit dem Titel „Anklagen oder Verzeihen“ zu sehen sein. Bei den 15 Bildern des Dresdner Künstlers Manfred Eckelt handelt es sich um figürliche, jedoch deutungsfreie Bilder zum Alten Testament.

09.06.2017
Anzeige