Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Familien-Puppenspiel im mai hof Theater
Dresden Lokales Familien-Puppenspiel im mai hof Theater
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:04 09.07.2017
Symbolbild: Kinder schauen ein Puppenspiel Quelle: Kempner
Dresden

Das mai hof Puppentheater in Weißig bringt ein Familienstück auf die Bühne. Premiere feiert das Puppenspiel „Von der Maus, dem Kater und der Schwalbe“ am Mittwoch, den 12. Juli, um 10 Uhr.

In dem Stück verliebt sich eine Maus in einen Kater, weil er so schön singen kann und beteuert, bis jetzt keine Mäuse gefressen zu haben. Die Puppenspielerin Hella Müller schlüpft in verschiedene Rollen, so auch in die der Schwalbe Tilli, die sich weigert in ihr Winterquartier im Süden zu fliegen und stattdessen für ein Happy End der Geschichte sorgt. Wie das genau aussieht, erfahren die Besucher neben der Premiere am 13., 18. und 19. Juli um 10 Uhr sowie am 15. Juli um 15 Uhr.

Karten kosten für das Schauspiel im mai hof Theater an der Hauptstraße für Erwachsene 8 Euro und für Kinder 6 Euro.

Von tg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ab dem Wintersemester 17/18 können Studierende der TU und HTW Dresden zusätzlich zu den öffentlichen Verkehrsmitteln erstmalig ein Fahrradverleihsystem mit dem Semesterticket nutzen. Die Fahrräder können sowohl in Dresden unter der Marke sz-bike als auch in Leipzig unter der Marke nextbike kostenfrei ausgeliehen werden

09.07.2017

Der VVO informiert, dass für Schüler und Auszubildende besondere ermäßigte Tarife gelten. Für Wochen-, Monats- oder Jahreskarten brauchen die jungen Nutzer eine Kundenkarte mit Passfoto und Stempel der Schule oder des Verkehrsunternehmens.

09.07.2017
Lokales Mittel für den Neubau sollen 2019 fließen - Elternvertreter aus Dresden-Klotzsche senden Hilferuf

Der Elternrat des Gymnasiums Klotzsche hat sich mit einer Petition an Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) gewandt. Darin bitten sie den OB eindringlich, sich dafür einzusetzen, dass die Haushaltsmittel für einen Schulneubau spätestens ab 2019/2020 zur Verfügung gestellt werden. „Der Bauzustand ist erbarmungswürdig“, heißt es in dem Schreiben.

09.07.2017