Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Google+
Falsche Johanniter zocken Hilfsbereite ab

Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. warnt vor Betrügern im Raum Dresden Falsche Johanniter zocken Hilfsbereite ab

„Niemals Bargeld an der Haustür spenden“, warnt jetzt die Geschäftsstelle Dresden des Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. alle hilfsbereiten Menschen. Denn derzeit seien im Raum Dresden Betrüger unterwegs, die sich als Mitarbeiter der gemeinnützigen Hilfsorganisation ausgeben, es aber gar nicht sind.

Voriger Artikel
„Girls Day“ lockt Mädchen an die TU Dresden
Nächster Artikel
Rot-grün-rote Sprechstunde

Symbolbild

Quelle: dpa

Dresden. „Niemals Bargeld an der Haustür spenden“, warnt jetzt die Geschäftsstelle Dresden des Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. alle hilfsbereiten Menschen. Denn derzeit seien im Raum Dresden Betrüger unterwegs, die sich als Mitarbeiter der gemeinnützigen Hilfsorganisation ausgeben, es aber gar nicht sind. Unter dem Deckmäntelchen, Geld für eine gute Sache einzuwerben, versuchen die falschen Johanniter offenbar, Geld in die eigene Tasche zu scheffeln.

Natürlich sei der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. auf ehrenamtliche Mitarbeit in seinen zahlreichen sozialen Projekten und auch auf Spenden angewiesen. Tatsächlich seien auch Mitarbeiter unterwegs, die an der Haustür für eine Fördermitgliedschaft werben. Aber: „Mitarbeiter der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. nehmen niemals Bargeld entgegen, sondern werben um eine langfristige Mitgliedschaft. Spenden werden ausschließlich unbar – also z.B. als Überweisung – angenommen und dem geltenden Steuerrecht entsprechend bestätigt“, erklärt Danilo Schulz von der Johanniter-Geschäftsstelle Dresden das Prozedere. Zudem müssten sich die Mitarbeiter der Johanniter-Unfallhilfe „stets unaufgefordert mit einem Dienstausweis mit Lichtbild ausweisen“.

Wer sichergehen wolle, dass seine Spende ihren Zweck erfülle, müsse auf das Spenden-Siegel des Deutschen Zentralinstituts für soziale Fragen (DZI) achten, so Schulz. „Die Johanniter-Unfall-Hilfe e. V. trägt das DZI-Spendensiegel seit 2004 ununterbrochen.“ Das DZI Spenden-Siegel ist das Gütesiegel für seriöse Spendenorganisationen. Es belegt, dass eine Organisation mit den ihr anvertrauten Geldern sorgfältig und verantwortungsvoll umgeht. „Von bundesweit rund 580 000 registrierten gemeinnützigen Vereinen tragen derzeit nur 228 das DZI-Siegel“, weiß Danilo Schulz.

Von DNN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
20.08.2017 - 11:03 Uhr

Beim Gastspiel in Braunschweig hatten Anhänger von Erzgebirge Aue ein Banner mit der Aufschrift "Sportgerichtsbarkeit = Vereinsholocaust" gezeigt.

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.