Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Fackelschwimmen zum Dresdner Stadtfest 2017 fällt aus
Dresden Lokales Fackelschwimmen zum Dresdner Stadtfest 2017 fällt aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:28 27.07.2017
Das Fackelschwimmen zum Dresdner Stadtfest fällt in diesem Jahr aus. Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

Das Fackelschwimmen zum Dresdner Stadtfest fällt in diesem Jahr aus. Die Deutsche Lebensrettungs-Gesellschaft (DLRG) sagte die Veranstaltung aufgrund der Bauarbeiten an der Augustusbrücke ab. Denn aufgrund der Baustelle findet das Stadtfest in diesem Jahr nur in der Altstadt statt. Die Elbschwimmer benötigen aber das Neustädter Ufer, um ins Wasser und wieder heraus zu kommen.

Stattdessen schickt die DLRG am Stadtfest-Samstag eine zwei Meter große beleuchtete Quietsche-Ente auf die Elbe, um auf sich und die ehrenamtliche Arbeit der Helfer aufmerksam zu machen. „Wir rufen alle Dresdner und Gäste auf, ein Foto der Quietsche-Enten-Aktion auf unserer Facebookseite zu posten. Unter allen Teilnehmern verlosen wir eine Elberundfahrt in einem unser Motorrettungsboote“, sagt Dominic Lorenz, Pressesprecher der DLRG Dresden.

Von sl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Hundehaufen auf Fußwegen, in Höfen oder Parks sind eklig und sorgen immer wieder für Ärger – am Abend des 12. April 2016 sogar für einen SEK-Einsatz. Mit einer Waffe zielte er auf einen Hundehalter und löste so den Polizeieinsatz aus. Nun muss er dafür eine Geldstrafe zahlen.

27.07.2017

Die Polizei ist letzter Zeit verstärkt in der Neustadt unterwegs, da im Szeneviertel die Straftaten zunehmen. Auf der einen Seite steht der Ruf nach mehr Sicherheit, auf der anderen Seite wird jedes Vorgehen der Beamten kritisch beobachtet und kommentiert – manchmal wohl auch unsachlich.

27.07.2017
Lokales Schiffsmodellsport-WM - Der Weltmeister mit dem Schlepper

Die „Fairmount Summit“ von Kai Hölzel wiegt 13 Kilogramm. Das originalgetreue Modell des Ankerziehschleppers hat der 47-Jährige aus Dresden-Pillnitz über mehrere Jahre hinweg fertiggestellt. Bei der kürzlichen Schiffsmodellsport-WM gewann der Deutsche Meister damit Doppel-Gold.

27.07.2017
Anzeige