Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Google+
Fachkräftemangel: Dresden setzt nun doch auf Assistenten in Kinderkrippen

Personal Fachkräftemangel: Dresden setzt nun doch auf Assistenten in Kinderkrippen

Der Eigenbetrieb für die Kindertagesstätten in Dresden findet nicht mehr genügend Fachleute für die Kinderbetreuung. Daher werden jetzt 100 Stellen für Assistenten in Kinderkrippen ausgeschrieben.

Voriger Artikel
Polizeipräsident: Dresden ist eine sichere Stadt
Nächster Artikel
Bewährungsstrafe nach Brandanschlag auf Dresdner Asylbewerberheim


Quelle: Vladimir Zaplakhov

Dresden. Der Eigenbetrieb für die Kindertagesstätten in Dresden findet nicht mehr genügend Fachleute für die Kinderbetreuung. Daher wurden jetzt 100 Stellen für Assistenten in Kinderkrippen ausgeschrieben. Das erklärte die Leiterin des Eigenbetriebs, Sabine Bibas. Das Land hatte vor einiger Zeit den Einsatz beispielsweise von Sozialassistenten in der Kinderbetreuung in Kitas ermöglicht. Die Stadt wollte davon aber zunächst keinen Gebrauch machen, um den fachlichen Standard der Betreuung hoch zu halten. Assistenten sind kürzer ausgebildet, dürfen nur im Beisein einer pädagogischen Fachkraft mit den Kindern arbeiten und bekommen weniger Geld als die Fachkräfte, die eine viel längere Ausbildung durchlaufen.

Bibas betonte, dass die Ausschreibung der Stellen „nicht aus fiskalischen Gründen“ erfolge. Es sei allein der Tatsache geschuldet, dass die Stadt nicht mehr genügend Bewerber aus dem Kreis der Fachkräfte habe. Der Eigenbetrieb mit fast 3000 Beschäftigten stelle pro Jahr durchschnittlich 200 bis 300 Mitarbeiter ein. Das liege an der hohen Fluktuation bei den Erzieherinnen, etwa durch Schwangerschaften, und dem wachsenden Bedarf aufgrund steigender Kinderzahlen in Dresden. Erzieher, die in Ruhestand gehe, und der gesetzlich verbesserte Betreuungsschlüssel, sorgten ebenfalls für mehr Bedarf.

Für diese Stellenbesetzungen habe es nicht mehr genügend Fachkraftbewerbungen gegeben. „Wir können sie uns nicht backen“, sagte Bibas. Allein aus diesem Grund erfolge jetzt die Ausschreibung der Assistentenstellen für den Krippenbereich. Sie seien auf zwei Jahre befristet, ein Teil der angenommenen Bewerber habe die Chance auf eine berufsbegleitende Weiterbildung.

Insgesamt wurden vor wenigen Tagen über 200 Stellen für pädagogische Fachkräfte und 100 Stellen für Assistenzkräfte ausgeschrieben. Die Ausschreibungen laufen noch bis zum 21. Januar 2017 (Ausschreibung Assistenzkräfte, Chiffre-Nr. EB55/503) beziehungsweise 28. Februar 2017 (Ausschreibung pädagogische Fachkräfte, Chiffre-Nr. EB55/500). Geeignete Bewerberinnen und Bewerber könnten ab sofort eingestellt werden.

Von Ingolf Pleil

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
20.11.2017 - 12:59 Uhr

Mit mehr Effektivität im Angriff wollen die Schwarz-Gelben das Abstiegsduell gegen den 1. FC Kaiserslautern gewinnen. Alle Infos und Tore im Spiel gibt es hier im Liveticker.

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.