Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Evangelischer Posaunentag: Dresden fehlen 400 Quartiere
Dresden Lokales Evangelischer Posaunentag: Dresden fehlen 400 Quartiere
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:45 11.04.2016
Tausende Musiker werden zum Posaunentag in Dresden erwartet. Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

Gut sieben Wochen vor dem Deutschen Evangelischen Posaunentag in Dresden fehlen noch zahlreiche Privatquartiere. Für 400 Teilnehmer sei bisher kein Obdach gefunden, appellierte der Evangelische Posaunendienst - Dachverband evangelischer Posaunenwerke und -verbände in Deutschland - am Montag in einem Hilferuf an die Dresdner. Zu dem nach Angaben der Organisatoren weltweit größten Bläserfest vom 3. bis 5. Juni werden 22 429 Musiker erwartet.

Geplant sind Großveranstaltungen vor der Frauenkirche oder im Fußballstadion sowie Konzerte in Kirchen oder morgendliches Blasen an 100 Stellen. Das Spektakel findet nach der Premiere 2008 in Leipzig erst zum zweiten Mal statt. Damals waren mehr als 20 000 Blasmusiker aus über 2000 Chören gekommen. In Sachsen gibt es landesweit 450 Posaunenchöre.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eingerahmt in Nato-Draht – am Elbufer wurde am Montag eine Kunstinstallation angebracht, die den bekannten Canaletto-Blick auf die Altstadtsilhouette an die neue außenpolitische Situation angepasst hat.

14.04.2016

Nach der Brückensanierung ist in Dresden vor der Brückensanierung. Die Bauarbeiten an der Albertbrücke sollen im Sommer abgeschlossen werden, dann folgt die Erneuerung der Augustusbrücke. Dazu muss ein wesentlicher Teil der Elbquerung abgerissen werden.

11.04.2016

Der Gründer des größten Herstellers von Dresdner Christstollen, Hartmut Quendt, ist tot. Das bestätigte sein Sohn Matthias Quendt am Montag der Deutschen Presse-Agentur. Hartmut Quendt hatte aus einem nach der Wende heruntergewirtschafteten Dauerbackwarenkombinat mit der Herstellung von Russisch Brot 1991 die Dr. Quendt Backwaren GmbH gemacht.

11.04.2016
Anzeige