Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Europäischer Forschungspreis für Dresdner Wissenschaftler - 2,5 Millionen Euro Preisgeld
Dresden Lokales Europäischer Forschungspreis für Dresdner Wissenschaftler - 2,5 Millionen Euro Preisgeld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:20 09.09.2015
Das Leibniz-Institut für Festkörper- und Werkstoffforschung an der TU Dresden. Quelle: Dominik Brüggemann

Eckert, wissenschaftlicher Direktor der Einrichtung, will mit seinem Team eine neue Generation komplexer metallischer Legierungen entwickeln, die elastisch und fest zugleich sind und für eine konkrete Anwendung maßgeschneidert werden können.

Bei metallischen Werkstoffen mit sehr hoher Festigkeit gibt es nach Institutsangaben weiterhin Forschungs- und Entwicklungsbedarf. So stellten neue Technologien bei der Energieerzeugung, -umwandlung und -speicherung immer höhere Anforderungen an Materialien für Turbinen, Hochöfen und Generatoren, die Biomedizin brauche immer bessere und kostengünstigere Materialien für Implantate und Stents.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Kontrast ist beabsichtigt. An den graubraunen Putz der 63 Jahre alten evangelisch-methodistischen Zionskirche in Dresden-Striesen fügt sich ein moderner Anbau.

09.09.2015

Die Altmarktgalerie ist offensichtlich ein lukrativer Platz für Händler und Gewerbetreibende. Das Einkaufszentrum gehört bezüglich der Zufriedenheit der Mieter zu den Top Ten in Deutschland.

09.09.2015

Der Transalpine-Run gilt als eine der größten Herausforderungen für Berg- und Trailläufer überhaupt. Der Etappenlauf über zahllose Gipfel und steinige Pfade verlangt den Teilnehmern alles ab.

09.09.2015