Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Es könnte so schön sein – Das zehnte Umundu-Festival startet
Dresden Lokales Es könnte so schön sein – Das zehnte Umundu-Festival startet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:53 06.09.2018
Umundu Festival in der Johannstadthalle Dresden, 19.10.13, Daniel Fucke (li) und Maximilian Hansen von Nordwerk Dresden stellen Möbel und Accessoires aus Pappe her, Carola Fritzsche Quelle: CAROLA FRITZSCHE 2
Dresden

Es könnte so schön sein. Doch irgendwo sind positive Zukunftsvisionen abhanden gekommen. Es werden Utopien gesucht! Vom 28. September bis zum 6. Oktober findet das zehnte Umundu-Festival für nachhaltige Entwicklung in Dresden statt. Den Einstieg zum Festival mit dem diesjährigen Fokusthema „Utopie. Es könnte so schön sein.“ bildet das Symposium vom 28. bis 30. September in der Motorenhalle des „riesa efaus“ auf der Wachsbleichstraße 4a. Genaue Zeiten werden noch bekanntgegeben. Im Anschluss startet die Festivalwoche ab Montag, dem 1. Oktober, im gesamten Dresdner Stadtraum mit vielfältigen Vorträgen, Workshops, Diskussionen und Filmen.

Im zehnten Festivaljahr möchten die Veranstalter Ausschau nach utopischen Ideen und realen Utopien halten und mit Experten und Besuchern diskutieren, welche Rolle Utopien für einen Wandel zur Nachhaltigkeit spielen. Themen sind zum Beispiel Utopien der freien Grenzen, Smart City oder bedingungsloses Grundeinkommen. Eine Lecture-Performance von „Quality Land“, dem neuesten Werk von Mark-Uwe Kling, wird am Samstag stattfinden. Der Sonntag ist mehr dem Blick auf die Dresdner Utopien und dem Selbst-Ausprobieren gewidmet.

Alle Infos zum Festival gibt es unter www.umundu.de. Hier können auch die Tickets bestellt werden. Ein Tagesticket kostet 10 € auf dem Symposium im riesa efau. Der Normalpreis beträgt 20€ und der Unterstützerpreis sind 30€ (inkl. einem Essen). Beide sind auf dem Symposium im riesa efau oder bei saxTicket erhältlich.

Von Carolin Seyffert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Von Walzer über Fox bis zum Tanzschulenklassiker Discofox erlernen die Singles Tänze, die für einen erfolgreichen „Tanzauftritt“ im gesellschaftlichen Leben benötigt werden.

06.09.2018

Das Projekt Straßenschule genießt allenthalben Anerkennung. Weil es an der Schnittstelle zwischen der Zuständigkeit verschiedener Ämter liegt, gab es nach dem Ende der Finanzierung durch die „Aktion Mensch“ zähe Diskussionen über die Finanzen.

06.09.2018

Führungswechsel in der Centrum-Galerie in Dresden: Jürgen Wolf wird neuer Center-Manager. Das teilte der bisherige Chef des zur Klepierre-Gruppe gehörenden Einkaufszentrums an der Prager Straße, Dirk Fittkau, am Donnerstag mit.

06.09.2018