Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Erzbischof Koch: Pegida-Anhängern Grenzen aufzeigen
Dresden Lokales Erzbischof Koch: Pegida-Anhängern Grenzen aufzeigen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:34 15.02.2016
Heiner Koch Quelle: dpa
Anzeige
Berlin/Dresden

Der Berliner Erzbischof Heiner Koch hat dafür plädiert, Anhängern der fremdenfeindlichen Pegida-Bewegung klare Grenzen aufzuzeigen, und Parallelen zum Nationalsozialismus gezogen. „Es kann auch ein Ausdruck von Barmherzigkeit sein, unmissverständlich und eindeutig zu reden und deutlich zu machen, wo Grenzen sind, die wir nicht überschreiten werden, etwa im Hinblick auf die Würde eines jeden Menschen, auch des Flüchtlings“, sagte Koch dem Redaktionsnetzwerk Deutschland. Dabei warnte der katholische Geistliche ausdrücklich davor, Fehler wie in der Frühphase der nationalsozialistischen Herrschaft zu begehen.

„Ich denke, auf manche Entwicklungen im "Dritten Reich", als sie noch abwendbar waren, hat man zu spät beziehungsweise nicht eindeutig genug reagiert. Das darf nicht wieder passieren“, sagte Koch, der bis 2015 Bischof in Dresden war. „Am Anfang haben wir, der evangelische Landesbischof und ich, mit Pegida-Vertretern das Gespräch gesucht. Aber Ende 2015 hat sich die Stimmung verschärft. Kommunikation im Sinne von Verständnis war nicht mehr möglich.“

Jeder in der Gesellschaft sei aufgefordert, „den Radikalen jeglicher Couleur die Grenzen ihres Redens und Handelns zu zeigen“, sagte der Erzbischof. „Das kann uns keiner abnehmen. Auch der Papst nicht.“

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zweimal hat es die von Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) und Superintendent Christian Behr ins Leben gerufenen Bürgergespräche in der Kreuzkirche gegeben. Im DNN-Interview zieht Behr eine erste Bilanz und erklärt, wie es mit den Veranstaltungen weitergehen soll.

15.02.2016

Die Moderatorin Sarah Kuttner stellt am 17. Februar ihren neuen Roman „180° Meer“ in der Schauburg, vor. Die tragische Komödie zeigt humorvoll die Widersprüche des Lebens auf.

14.02.2016
Lokales Modellbahnfans strömten nach Dresden - 16 000 Besucher bei 12. Auflage der Erlebnis Modellbahn

Die Besucher strömten am Wochenende ins Ostragehege. Die Messe zog kleine und große Fans von Modellbahnen magisch an. Bei der 12. Auflage der „Erlebnis Modellbahn“ wurden 16 000 Besucher registriert.

15.02.2016
Anzeige