Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Erstmals wieder Außengerüst an Dresdner Frauenkirche
Dresden Lokales Erstmals wieder Außengerüst an Dresdner Frauenkirche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:49 19.04.2017
Die Frauenkirche bekommt wieder ein Außengerüst. Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

Erstmals seit ihrem Wiederaufbau bekommt die Dresdner Frauenkirche wieder ein Außengerüst. Bis zur ersten Mai-Woche soll es bis auf 28,5 Meter Höhe um den Choranbau wachsen, wie die Stiftung am Mittwoch mitteilte. Dann könne mit der nötigen Entfernung von Salzablagerungen auf der Oberfläche des Sandsteins begonnen werden. Das soll helfen, Schäden an der original barocken Bausubstanz auf der Höhe des Hauptgesimses durch Witterung zu vermeiden. In diesem Jahr sind laut Stiftung Wartungsarbeiten für insgesamt 100 000 Euro geplant, darunter auch die Überprüfung der Fassaden. Sie werden ausschließlich aus Spenden finanziert.

Die im 18. Jahrhundert errichtete Frauenkirche wurde 1945 zerstört, ihre Ruine war zu DDR-Zeiten ein Mahnmal gegen den Krieg. Sie wurde von 1994 an originalgetreu unter Verwendung von Trümmersteinen und mit Spenden aus aller Welt bis 2005 wiedererrichtet - als Symbol für Frieden und Versöhnung.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Bauarbeiten an der Dresdner Oskarstraße werden nach Angaben der Landesdirektion Sachsen etwa vier Monate lang pausieren müssen. Wie die Behörde am Mittwoch mitteilte, sollen die festgestellten Mängel jetzt schnellstmöglich behoben werden.

19.04.2017

Zum europaweiten Blitz-Marathon haben sich die Dresdner Verkehrspolizisten am Mittwochvormittag die Temposünder in der Dresdner Südvorstadt vorgeknüpft. Zwei Stunden lang nahmen die Beamten bei eisigen Temperaturen an der Bergstraße stadteinwärts die Verkehrsteilnehmer ganz genau unter die Lumpe. Große Bußgelder blieben jedoch aus.

19.04.2017
Lokales Kinderbetreuung in 20 Großstädten verglichen - Kitas für Dresdner Eltern besonders teuer

Für Eltern, die ihre lieben Kleinen im Kindergarten, in der Krippe oder bei einer Tagesmutter betreuen lassen, ist Dresden ein besonders kostspieliges Pflaster: In einem Gebühren-Vergleich des Internetportals netzsieger.de unter den 20 größten deutschen Kommunen schneidet die sächsische Landeshauptstadt als einer der teuersten Orte überhaupt ab.

20.04.2017
Anzeige