Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Eröffnung der Dinnershow „Palais Hotel – The Grand Opening“
Dresden Lokales Eröffnung der Dinnershow „Palais Hotel – The Grand Opening“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:59 02.12.2017
Eröffnung der Dinnershow „Palais Hotel – The Grand Opening“ Quelle: Anja Schneider
Dresden

Mit viel Situationskomik, artistischen Sketchen und großem Gelächter eröffnete jetzt die Dinnershow „Palais Hotel – The Grand Opening“ im Kurländer Palais mit rund 150 Gästen. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand Komödien-Urgestein Matthias Krahnert als „Maître d’hôtel“. Die 3-stündige Show überzeugte sowohl mit einem bunten Programm aus Tanz, Gesang, Akrobatik oder Pantomime, als auch mit dem delikaten Vier-Gänge Menü der „Crazy Lobsters“. Während sich das eingespielte Team von allen künstlerischen Seiten präsentierte, wurde dem Publikum unter anderem Schwarzwurzelcreme mit Walnussgnocchi, Entenkeule mit Knödeln und ein Schokoladenparfait serviert.

Mit viel Situationskomik, artistischen Sketchen und großem Gelächter eröffnete jetzt die Dinnershow „Palais Hotel – The Grand Opening“ im Kurländer Palais mit rund 150 Gästen

Inhaltlich dreht sich die Dinnershow um die Eröffnung eines pompösen Hotels. Da die Anreise der versprochenen Stargäste missglückt, improvisieren die Hotelangestellten kurzerhand und stellen ihre eigene Show auf die Beine. So erheiterte Lisa Hedel als das tollpatschige Zimmermädchen Sandy mit schrägen Schlagern die Gemüter, überzeugt am Ende jedoch mit einer reizenden Burlesque-Darbietung im Glitzerkostüm. Meike Anna Stock stellte als Hoteldirektorin ihr außergewöhnliches Gesangstalent und Robert Jentzsch als Barpianist seine musikalischen Fähigkeiten unter Beweis.

Während Krahnert mit seiner skurrilen Schlagfertigkeit punktete, staunten das Publikum jedoch am meisten über Darstellerin Mareike Koch. Als Zimmermädchen Mandy überraschte sie alle mit ihrem körperlichen Geschick und einer Trapeznummer, bei dem die Artistin über den Köpfen der Dinnergäste herumwirbelte. Auch die personalisierte Neuauflage des Chartklassikers „Empire State of Mind“ von Jay-Z und Alicia Keys begeisterte. So widmete der Hauptdarsteller Krahnert seinen Rap nicht wie Jay-Z New York, sondern seiner eigenen Geburtsstadt: Dresden. Mittlerweile lebe er zwar in Berlin, freue sich aber sehr über die gelungene Premiere der Dinnershow in der Landeshauptstadt, erklärte der Komödiant. In den zweieinhalb Wochen Probe entwickelte der „völlig neu zusammengefügte Cast kollektive Ideen“ und achtete dabei „auf das richtige Timing“.

Die Dinnershow wird noch bis zum 7. Januar 2018 im Kurländer Palais gezeigt. Karten gibt es ab 58,50 Euro telefonisch unter der Nummer 421 99 90, per E-Mail an info@palaishotel-dresden.de oder im Internet unter www.palaishotel-dresden.de.

Von Katharina Jakob

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Offen erzählt Geneviéve von den Monaten, die hinter ihr liegen. Detailliert gibt die 18-Jährige Auskunft über ihr Leben, ihre Probleme, ihren Weg in die Selbstständigkeit. Eine Tatsache, die noch vor einem Jahr undenkbar gewesen wäre. Ausgelöst haben diesen Wandel eine Mädels-WG und ein Pferd – oder besser gesagt eine Reittherapie.

08.10.2018

Der Mann, der im Januar eher zufällig in einem gestohlenen Audi Q5 festgenommen wurde, war Polizei und Justiz zwar als Dieb bekannt, überraschte dann aber doch alle. Christian L. hatte sich ein eigenes „Warenhaus“ zusammengemaust. Dafür muss er nun für mehr als sechs Jahre ins Gefängnis.

27.02.2018

Autofahrern steht auf der Marienbrücke in Fahrtrichtung Altstadt über weite Strecken nur eine Fahrspur zur Verfügung. Warnbarken verhindern seit dem frühen Freitagmorgen bis kurz vor die Kreuzung mit der Magdeburger Straße, dass Autos die Straßenbahngleise überfahren.

01.12.2017