Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Ernährungswirtschaft heute und morgen
Dresden Lokales Ernährungswirtschaft heute und morgen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:02 23.10.2017
Quelle: dpa
Dresden

Eine Plattform, um Erfahrungen auszutauschen, Impulse für neue Ideen zu erhalten und mit Geschäftspartnern ins Gespräch zu kommen bildet der dritte Mitteldeutsche Ernährungsgipfel am Dienstag, den 24. Oktober von 10 bis 18 Uhr in Dresden. Mehr als 160.000 verschiedene Lebensmittel stehen laut Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft in deutschen Verkaufsregalen. Neben dem Einzelhandel gewinnt der Onlinehandel auch mit frischen und tiefgekühlten Produkten immer mehr an Bedeutung. Sind die Unternehmen darauf eingestellt? Sind Regionalität und Online-Bestellsysteme ein Widerspruch? Welche Trends sind schon heute absehbar und welche Irrwege sollten am besten vermieden werden? Die Vorträge an dem Gipfeltag im Erlwein-Capitol auf dem Messering 8E richten ihren Fokus insbesondere auf die Zukunft der Branche. Sechs Referenten aus der Marktforschung, der angewandten Wissenschaft und dem Handel werden über dieses Thema sprechen. Nach Veranstaltungen in Erfurt und Freyburg/ Unstrut findet der Gipfel in diesem Jahr zum ersten Mal in Sachsen statt. Die Teilnahme kostet 190 Euro pro Person und die Anmeldung ist unter der 03591 3513-00 möglich.

Weitere Informationen und das komplette Programm sind im Netz unter www.mitteldeutscher-ernaehrungsgipfel.de abrufbar.

Von DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Lokales Winzer aus ganz Deutschland zu Gast - Dritte Weinmesse in der Neustädter Markthalle

Regionale und internationale Weine bietet die KONSUM-Weinmesse „Vino 2017“. Diese findet am 27. Oktober von 18 bis 24 Uhr bereits zum dritten Mal in der Neustädter Markthalle statt.

23.10.2017

Lange sah es düster aus für die Villa Wettin am Kraftwerk Mitte. Doch jetzt gibt es ein Förderprogramm, das Gebäude soll bis 2021 für rund 3,9 Millionen Euro saniert werden. Der Verein „Kolibri“ will dort einen Schutzraum für Zugewanderte und Ort für interkulturelle Begegnungen etablieren.

23.10.2017

Geklaut wird in Dresden viel und so ziemlich alles. Polizisten sind da kaum noch zu beeindrucken. Als sie aber im Februar dieses Jahres eine Lagerhalle auf der Meschwitzstraße öffneten, fielen sie aus allen Wolken. Der größte Fund von Diebesgut, den die Dresdner Polizei je gemacht hat, wird nun vor Gericht verhandelt.

23.10.2017