Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Erinnerung an verfolgte Juden im Dresdner Westen
Dresden Lokales Erinnerung an verfolgte Juden im Dresdner Westen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:56 06.11.2017
Quelle: Tanja Tröger
Dresden

Die Dresdner SPD gedenkt am 9. November anlässlich der ersten staatlich organisierten Pogrom gegen deutsche Juden im Jahr 1938 an die Opfer der rassistischen Vernichtungspolitik im Dritten Reich. Am Jahrestag der „Reichskristallnacht“ lädt der SPD-Ortsverein Dresden West um 18.30 Uhr an der Max-Sachs-Straße 2 in Briesnitz zum gemeinsamen Gedenken ein. Umrahmt von Musik und Lesungen aus Biografien der Opfer werden dort auch die Stolpersteine in Erinnerung an die Familie Sachs erneuert. Nachbarn und Anwohner sind herzlich eingeladen dem Gedenken beizuwohnen.

Von DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vom 6. bis zum 10. November möchte die TU Dresden während den „Diversity Tagen“ darauf aufmerksam machen, dass es zwischen und jenseits der beiden Geschlechterkategorien Frau und Mann noch viel mehr gibt. Während der vierten Ausgabe der Aktionstage rund um die Vielfalt steht in diesem Jahr das Thema Geschlechterdiversität im Fokus.

06.11.2017

Bei 10 Grad Wassertemperatur stiegen zehn Mitglieder der Dresdner Hilfsorganisation mit Neoprenanzügen in die Elbe, um auf Missstände in der Klimapolitik aufmerksam zu machen.

06.11.2017

Inkontinenz ist eine Volkskrankheit. Darüber sprechen aber möchte niemand. Auch wenn das massive Einschränkungen in der Lebensqualität bedeutet. Auch Edeltraut M. hat sich lange damit abgefunden. Am Dresdner Uniklinikum fand sie schließlich Hilfe.

06.11.2017