Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Eric Hattke arbeitet für eine „offene Gesellschaft“
Dresden Lokales Eric Hattke arbeitet für eine „offene Gesellschaft“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:22 05.04.2017
Eric Hattke  Quelle: privat
Dresden

 Der Dresdner Aktivist Eric Hattke (Dresden für alle, Atticus e.V.) hat ab sofort einen neuen Job. Für die bundesweit aktive Initiative „Die offene Gesellschaft“ fungiert er als Botschafter für das Bundesland Sachsen. In seiner neuen Funktion möchte er Initiativen und Projekten unter die Arme greifen, die im weitesten Sinne zum Thema „Offene Gesellschaft“ arbeiten und auch helfen, neue Formate und Aktionen zu realisieren.

„Ich möchte eigentlich nichts ausschließen. Alle kreativen Ansätze sind willkommen“, sagt Hattke im Gespräch mit DNN.de. Die Initiative „Die offene Gesellschaft“ konzentriert sich in diesem Jahr auf die Bundestagswahl und insbesondere die Altersgruppe der unter 18 bis 29-Jährigen. „Wie der Sachsen-Monitor aufzeigte, sind die 18 bis 29-jährigen Sachsen politisch gespalten wie in keinem anderen Bundesland. Knapp 28 Prozent dieser Altersgruppe haben Angst vor einer Überfremdung und finden, es gäbe zu viele Ausländer in Sachsen – dagegen sind 20 Prozent über ein Erstarken des Rechtsextremismus besorgt“, erklärt der 26-Jährige den Fokus auf diese Altersgruppe.

Projekte und Initiativen, die sich an Hattke wenden können, vor allem mit seiner organisatorischen Unterstützung rechnen. „Es muss nicht immer Geld fließen, wir können beispielsweise auch Kontakte vermitteln“, sagt Hattke.

Doch es besteht auch die Möglichkeit einer finanziellen Unterstützung. Die Bosch-Stiftung stellt für „Die offene Gesellschaft“ bundesweit 150.000 Euro zur Verfügung. Einzelprojekte können mit bis zu 3 000 Euro gefördert werden. Alle, die an einer Zusammenarbeit mit der Initiative interessiert sind, können per Mail an hattke@die-offene-gesellschaft.de Kontakt zu Hattke aufnehmen.

www.die-offene-gesellschaft.de

Von Hauke Heuer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Fernbusunternehmen FlixBus bietet ab Donnerstag, 6. April, deutschlandweit insgesamt 13 neue Direktverbindungen zum Berliner Flughafen Tegel an. Vier davon führen über Dresden, so dass die sächsische Hauptstadt mit bis zu elf täglichen Fahrten besonders davon profitiert.

 
04.04.2017

Das Schillerhäuschen in Loschwitz öffnet zu Ostern wieder seine Tür- und Fensterläden. Zum Saisonauftakt lädt der Schiller- und Körnerverein am Donnerstag, 6. April, um 18 Uhr zu einem Lesevortrag mit Barbara Stave über Körners Tafelrunde ein

04.04.2017
Lokales Bohrung unter der Leipziger Straße, Tunnel unter der Elbe - Dresden-Pieschen wird an das Fernwärmenetz angeschlossen

Der Dresdner Untergrund gerät in Bewegung. Ab Juni beginnt die Drewag damit, Pieschen an das Fernwärmenetz anzuschließen. Die Trasse führt vom rechtselbischen Elberadweg durch die Hafencity, unter der Leipziger Straße hindurch zum neuen Schulstandort an der Gehestraße und von da in einer Art Zickzack durch Pieschen-Süd.

04.04.2017