Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Endlich fertig: Ab Montag ist die Albertbrücke wieder nutzbar
Dresden Lokales Endlich fertig: Ab Montag ist die Albertbrücke wieder nutzbar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:43 01.09.2016
Endlich fertig: Ab Montag ist die Albertbrücke wieder nutzbar Quelle: Anja Schneider
Anzeige
Dresden

Nach über zwei Jahren Bauzeit ist die Dresdner Albertbrücke endlich fertig. Am Montag wird die Elbquerung wieder für den Verkehr freigegeben. Ab 3.30 Uhr fahren die Straßenbahnen der Linien 6 und 13 wieder über die Brücke, wenige Stunden später erfolgt dann die Freigabe für Autos.

Nach langem Streit über Art und Weise der Sanierung gingen die Arbeiten 2014 richtig los. Straßenbahnen fuhren eingleisig, für Autofahrer ist die Brücke bis jetzt komplett gesperrt. Nur Fußgänger und Fahrradfahrer dürfen schon seit einer Weile wieder auf das Bauwerk.

Nach zweijähriger Bauzeit sind die Tage gezählt, an denen die Dresdner Albertbrücke gesperrt ist. In einem reichlichen Monat ist Eröffnungstermin. Noch aber ist die Brücke eine große Baustelle.

Am Sonntag erfolgen die letzten Testfahrten der Dresdner Verkehrsbetriebe, bevor die Brücke am Montagmorgen wieder komplett nutzbar ist.

DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Zentrum für fortgeschrittene Elektronik „cfaed“ der TU Dresden wächst. Das geht aus dem jetzt vorgelegten Zwischenbericht der Elektronikforscher hervor. Demnach forschen an diesem Zentrum inzwischen über 130 Professoren und Wissenschaftler, darunter auch viele internationale Experten und Nachwuchsforscher.

01.09.2016

Im Zuge des Baus eines Gymnasium und einer Oberschule im östlichen Bereich des Areals zwischen der Harkortstraße, der Gehestraße und der Erfurter Straße soll im Westteil ein Grünbereich entstehen. Entlang der Gehestraße wird künftig eine 30 Meter breite und fast 600 Meter lange öffentliche Grünanlage den dicht besiedelten Stadtteil Pieschen auflockern.

01.09.2016

Ein Treffen mit Freunden, ein Gläschen Sekt und keine Termine: Viel schöner kann ein Mittwochvormittag kaum sein. War er aber gestern für drei Pensionäre, die sich an der Elbe in Kleinzschachwitz getroffen haben. Klärchen strahlte vom wolkenlosen Himmel und sie saßen auf einer neuen Bank gleich beim Fährhaus.

01.09.2016
Anzeige