Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Eltern protestieren gegen Auslagerung der 88. Grundschule in Hosterwitz
Dresden Lokales Eltern protestieren gegen Auslagerung der 88. Grundschule in Hosterwitz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:07 09.09.2015

Die Eltern der betroffenen Grundschüler fordern nun, die Grundschule im Gebäude zu belassen und stattdessen die Mittelschule auszulagern. Ein Lösungsansatz sei, die Mittelschüler in die auf drei Züge erweiterte 62. Mittelschule in Loschwitz zu integrieren.

Um die 88. Grund- und Mittelschule gibt es seit vielen Jahren Streit. Auch die Stadtverwaltung hatte jahrelang den Auszug der Mittelschule favorisiert. Doch der federführende Verwaltungsausschuss votierte jüngst für den Verbleib der Mittelschule im Gebäude. CDU, Grüne, SPD und Linke waren sich in diesem Punkt einig. Am 12. Juli muss der Stadtrat darüber entscheiden.

Die Eltern befürchten wesentlich längere Schulwege für ihre Kinder. "95 Prozent aller Grundschüler, das sind mehr als 100 Sechs- bis Zehnjährige, erreichen jetzt die Schule zu Fuß", berichtet Elternratsvorsitzende Katrin Starkloff. Sie müssten dann von den Eltern gefahren werden oder mit dem Bus anreisen. Mehr als 90 Prozent der Mittelschüler hingegen kämen sowieso per Bus, Fähre oder Auto aus Pirna, Graupa, Kleinzschachwitz oder Loschwitz nach Hosterwitz, argumentiert sie. Das für die Grundschule vorgesehene Gebäude in Niederpoyritz am Plantagenweg hält Starkloff für nicht akzeptabel. "Einer Analyse der Stadtverwaltung zufolge sind Klassenräume, Freiflächen und Pausenfläche zu klein, separate Horträume und Sportfreiflächen fehlen", so die Elternvertreterin. Die an der stark befahrenen Pillnitzer Landstraße gelegene Schule müsse umfassend instandgesetzt werden.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 04.07.2012

Kat.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

"Nein, Nachhilfe geben wir nicht", erklärt Brigitte Fuhrmann, Vorstandsvorsitzende des Vereins "Rock your Life!". Ihm gehören im Moment 40 Dresdner Studenten aus den verschiedensten Fachrichtungen an, darunter Maschinenbau-, Psychologie- und Medizinstudenten sowie Wirtschaftswissenschaftler.

09.09.2015

Überraschung im Dresdner Zoo: Die Löwen erwarten Nachwuchs. „Unsere Layla sieht endlich trächtig aus“, sagte Direktor Karl-Heinz Ukena am Dienstag der Nachrichtenagentur dpa.

09.09.2015

Die Stadt Dresden und das Immobilienunternehmen Gagfah wollen das 2006 beschlossene Abrissprogramm vorzeitig aufkündigen. Wie beide Vertragsparteien am Dienstag gemeinsam mitteilten, sollen 136 Wohneinheiten erhalten bleiben.

09.09.2015
Anzeige