Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Elbhangfest und Loschwitzer Weihnachtsmarkt vor dem Aus
Dresden Lokales Elbhangfest und Loschwitzer Weihnachtsmarkt vor dem Aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:51 06.07.2018
Nur halb so viele Besucher wie im Vorjahr kamen diesen Juni zum Elbhangfest. Quelle: Anja Schneider
Dresden

Muss das traditionelle Elbhangfest in Dresden nach 28 Jahren begraben werden? Mieses Wetter und ein in letzter Sekunde gedrehtes Deutschland-Spiel bei der WM hatten am letzten Juniwochenende für einen drastischen Einbruch bei den Besucherzahlen geführt. Auch wenn noch nichts offiziell ausgezählt ist, „kamen vermutlich 50 Prozent weniger Besucher“, erklärte Elbhangfest-Geschäftsführerin Lydia Göbel auf DNN-Nachfrage.

Die fehlenden Ticketeinnahmen drücken das Konto des Festvereins in die roten Zahlen – und das mit einer großen Summe. „Das Haushaltsloch von 50 000 Euro können wir aus eigener Kraft nicht stopfen“, so Göbel und ruft deshalb zu Spenden für das Elbhangfest auf.

Künstler spenden Gagen

Die Verbindlichkeiten zum diesjährigen Fest werde der Verein nach jetzigem Stand noch zahlen können. Das betrifft zum Beispiel Künstlergagen. „Einige Künstler haben aber bereits einen Teil ihrer Gage gespendet“, berichtet Göbel, die dieses Jahr zum ersten Mal die Geschäftsführung übernommen hat. Doch das reicht noch lange nicht aus, um die empfindliche Lücke zu füllen.

„Wir müssen jetzt akut im Juli und August Spenden sammeln, um die fehlenden 50 000 Euro aufzubringen“, sagt Göbel. Sonst, so prophezeit sie, könne das Familienfest im nächsten Jahr nicht stattfinden. Insgesamt 28 Mal hat das jährliche Fest bisher unter einem ständig wechselnden Motto Besucher angelockt.

„Keine Fehlplanung“

Göbel sieht die Gründe für die diesjährigen Verluste ganz klar beim Wetter und bei der Fußball-WM. „Es gab keine Fehlplanung“, wehrt sie sich gegen aufkommende Vorwürfe.

Auch wenn im vergangen Jahr besonders viele Besucher zum Fest gekommen seien, habe sich der Verein davon nicht täuschen lassen und für dieses Jahr mit geringeren Zahlen geplant.

Von Pleite auch Weihnachtsmarkt betroffen

Zur Debatte für die Finanzierung des Fests steht auch ein Kredit. Die damit verbundenen Kosten seien aktuell aber für den Festverein auch schwierig zu stemmen. Noch ist der gemeinnützige Verein „Elbhangfest e.V.“ als Veranstalter nicht insolvent. Sollten die Rechnungen für das Fest des Junis aber nicht bezahlt werden können, steht die Pleite im Raum. Das würde auch den traditionellen Weihnachtsmarkt in Loschwitz betreffen, den der Verein ebenfalls organisiert.

Motto für 2019 steht aber schon fest

Um Kosten zu sparen, fand das Fest dieses Jahr bereits ohne in den Eintritt integriertes DVB-Ticket statt. In den vergangenen Jahren finanzierte sich die Feiermeile zwischen Loschwitz und Pillnitz durch Markterlöse, Eintrittsgelder, Sponsoring und Spenden. Ob Pleite oder Rettung wird sich Ende August entscheiden. Für den Fall der Fälle steht das Motto für 2019 aber schon fest: „Leipzig handelt, Chemnitz arbeitet und Dresden feiert“.

Von Tomke Giedigkeit

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit September 2015 behandelt ein interdisziplinäres Team Asylsuchende und Flüchtlinge allgemeinmedizinisch, gynäkologisch, psychiatrisch und pädiatrisch. Nun haben sich die drei Vertragspartner auf ein Fortbestehen verständigt.

05.07.2018

Sie galt jahrzehntelang als ausgestorben, nun ist sie wieder da: die Flockenblumen-Blattschneiderbiene, oder kurz „Flocki. Die Wildbiene wurde zufällig bei Bauarbeiten entdeckt.

05.07.2018

Genau zwei Monate nach der illegalen nächtlichen Planscherei der Toten Hosen im Dresdner Georg-Arnhold-Freibad gibt es dort eine erste öffentliche Badenacht.

05.07.2018