Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Ein bisschen unspektakulär: Einkaufszentrum am DVB-Hochhaus am Dresdner Albertplatz eröffnet
Dresden Lokales Ein bisschen unspektakulär: Einkaufszentrum am DVB-Hochhaus am Dresdner Albertplatz eröffnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:52 09.09.2015
Das neue Einkaufszentrum. Im Hintergrund das eingerüstete DVB-Hochhaus. Quelle: Sebastian Kahnertdpa

Gut hundert zumeist ältere Menschen hatten sich trotzdem eingefunden, um einzukaufen, das Gebäude zu erkunden oder einfach mal zu schauen, was es gibt.  

Investor Peter Simmel begrüßte seine ersten Kunden mit Handschlag und einem Lächeln, passend gekleidet in blauer Edeka-Schürze. Der Bauherr eröffnete im Erdgeschoss einen großen Edeka-Markt mit einigen Selbstbedienungskassen. Daneben sind auch Aldi und Rossmann sowie ein Bäcker und ein kleiner Gastro-Bereich im Einkaufszentrum zu finden. Weitere Geschäfte, zum Beispiel ein Medimax und ein Gewürzladen mit Café sollen im Herbst folgen.  

Der Fußweg vom Albertplatz zum Einkaufszentrum ist von Bauzäunen versperrt. Quelle: Franziska Schmieder
Von innen strahlt das Einkaufszentrum, außen sind die Bauarbeiten noch im Gange. So schlängelten sich die ersten Zentrumsbesucher, vom Albertplatz kommend, neben dem Bauzaun auf der vielbefahrenen Antonstraße entlang. Das Parkhaus mit 350 Plätzen hat ebenfalls bereits geöffnet, die Einfahrt selbst ist wegen der Bauarbeiten jedoch schlecht zu sehen.  

Simmel investierte rund 30 Millionen Euro in den Neubau und die Sanierung des nebenstehenden DVB-Hochhauses. Baubeginn war im Winter 2013, der Rohbau stand im Dezember 2014. Es entstehen rund 5.800 Quadratmeter Verkaufsfläche.

Franziska Schmieder

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Überraschende Entwicklung im Streit um kostenfreie Lernmittel: Die Schulträger, also meistens die Städte und Gemeinden wie Dresden, müssen den Schülern auch teurere Taschenrechner kostenlos zur Verfügung stellen.

09.09.2015

Die neunjährige Schülerin steht an der Tafel und soll ihren Mitschülern etwas vorrechnen. Sie kennt die Aufgabe und sie hat fleißig geübt. Aber plötzlich ist alles weg.

09.09.2015

Wechsel am Städtischen Krankenhaus Dresden-Friedrichstadt: Prof. Dr. Torsten Kluba leitet seit gestern die Klinik für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie.

09.09.2015