Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Eigenkreation, Lieblingsstück oder Mitbringsel aus Singapur - Die schönsten Kleider beim Dresdner Semperopernball
Dresden Lokales Eigenkreation, Lieblingsstück oder Mitbringsel aus Singapur - Die schönsten Kleider beim Dresdner Semperopernball
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:17 09.09.2015
Quelle: Julia Vollmer
Anzeige

Ob schlicht oder mit viel Tüll und Rüschen – erlaubt war, was gefällt. Viele Damen kamen zum wiederholten Mal zum Ball, manche von ihnen jedes Jahr im gleichen Kleid.

Andrea Esser aus Essen war mit ihrem Mann, Prof. Dr. med. Joachim Esser – beide arbeiten am Zentrum für Augenheilkunde am Uniklinikum in Essen – und ihrem Schwiegervater beim Semperopernball. „Mein Vater ist 90 Jahre alt geworden und hat uns eingeladen“, so Joachim Esser.

Ilona Weise aus Moers am Niederrhein und ihr Mann Hermann waren schon zum neunten Mal beim Ball dabei. „Uns gefällt, dass alle draußen mitfeiern. Der Ball ist elegant, aber trotzdem lässig und nicht abgehoben", sagt sie.

Tatjana Neumann aus Dresden führt ein Juweliergeschäft am Neumarkt und kommt immer mit einer sehr opulenten Robe mit viel Gold zum Ball. Das Kleid ist im Atelier von Maria Bergmann aus Dresden entstanden. Ihre Ideen seien jedoch beim Entwurf eingeflossen, so die Juwelierin. Sie war in Begleitung ihres Lebenspartners, dem Unternehmensberater Michael Stroh.

Hannelore Hammer und ihr Mann Wolfgang sind beide Allgemeinmediziner in Wollin in Brandenburg und finden: „Auf den Semperopernball gehen, das muss man im Leben mal gemacht haben.“ Hannelore Hammer freute sich ganz besonders auf den Auftritt von Udo Jürgens.

Mehr zum Semperopernball finden Sie in unserem Special http://www.dnn-online.de/web/dnn/specials/semperopernball/

cat / jv

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Jens Zumbrägel, Marie-Curie-Stipendiat im Institut für Algebra der TU Dresden, hat einen neuen Weltrekord im Knacken von Verschlüsselungen aufgestellt. Wie die TU Dresden mitteilte, attackierte Zumbrägel das sogenannte diskrete Logarithmusproblem.

09.09.2015

Mit Glitzern, Glamour und royalem Glanz hat Dresden den neunten Semperopernball gefeiert. Während mehr als 2300 Gäste am Freitagabend im weltberühmten Opernhaus zunächst einem bunten Programm und den Ehrungen prominenter Gäste folgten, drängten sich davor auf dem Theaterplatz geschätzt deutlich über 12.000 Menschen beim Open-Air-Ball.

09.09.2015

Weil sie sich über zu viel Müll durch Wegwerfwindeln ärgerte, revolutionierte Stephanie Oppitz die gute, alte Stoffwindel. In ihrer Manufaktur näht sie nun die modernere und nachhaltigere Variante des ursprünglichen Auslaufmodells.

09.09.2015
Anzeige