Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales EU-Kommissar sichert Hochwasserhilfe aus Soli-Fonds zu - Tillich hofft auf 150 bis 250 Millionen
Dresden Lokales EU-Kommissar sichert Hochwasserhilfe aus Soli-Fonds zu - Tillich hofft auf 150 bis 250 Millionen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 09.09.2015
Quelle: Tanja Tröger

„Europa muss und wird helfen“, sagte Lewandowski im Anschluss vor der Presse. Das stehe außer Frage. „Ich kann versprechen: Wir werden so schnell und unbürokratisch wie möglich agieren.“ Das Geld aus dem Solidaritätsfonds der EU, der nach der Jahrhundertflut von 2002 gebildet worden war, müsse für Schadensbeseitigungen ausgegeben werden.

Die Höhe der Zahlungen dürfte sich in etwa im Bereich der 444 Millionen Euro bewegen, die nach der Jahrhundertflut 2002 an Deutschland gezahlt worden waren, hieß es. Damals war ein Schaden von etwa acht Milliarden Euro errechnet worden. „Wir gehen diesmal von einem etwas höheren Schaden in Deutschland insgesamt aus, so dass die Zahlungen der EU vielleicht auch etwas höher ausfallen könnten“, sagte Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU).

Er verwies darauf, dass Sachsen diesmal aber nicht wie 2002 Hauptbetroffener war. Das sei das Nachbarland Sachsen-Anhalt. Tillich hofft, dass Sachsen zwischen 150 und 250 Millionen Euro aus dem Topf der EU erhält - und zwar zusätzlich zu den Zahlungen aus dem Fluthilfefonds von Bund und Ländern.Lewandowski wollte nach dem Treffen zusammen mit Tillich über die Flutgebiete an Mulde und Elbe ins Nachbarland Sachsen-Anhalt nach Magdeburg fliegen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vertreter von Lehrerverbänden haben am Dienstag vor der Sächsischen Staatskanzlei in Dresden eine Mahnwache abgehalten. Zuvor übergaben sie an Finanzminister Georg Unland (CDU) einen Forderungskatalog.

09.09.2015

Ein prächtiges Farbspektal bot sich den Dresdner Besuchern des Holi Open Air am Sonntag. Tausende Gäste feierten unter anderem mit DJ Westbam bei elektronischer Musik und perfektem Wetter.

09.09.2015

Nach dem Hochwasser Anfang Juni zieht die Stadt Dresden eine erste Bilanz. Insgesamt rechnet die Verwaltung gegenwärtig mit einer Schadensumme in Höhe von 101 Millionen Euro für die städtische Infrastruktur, Gebäude und Unternehmen, die durch das Hochwasser betroffen waren.

09.09.2015