Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales EFW-Chef Sperl neuer Präsident der IHK Dresden
Dresden Lokales EFW-Chef Sperl neuer Präsident der IHK Dresden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:06 13.12.2017
Andreas Sperl, Chef der Elbe Flugzeugwerke in Dresden Klotzsche, ist neuer Präsident der IHK Dresden. Quelle: EFW
Dresden

Andreas Sperl, Chef der Dresdner Elbe Flugzeugwerke, ist neuer Präsident der Dresdner Industrie- und Handelskammer (IHK). Die neugewählte Vollversammlung der Kammer hat ihn am Mittwoch auf ihrer konstituierenden Sitzung mit 92,7 Prozent der Stimmen gewählt.

Sperl löst Günter Bruntsch ab, der die IHK von 2010 bis 2017 als Präsident vertrat. Für seine „Verdienste um die Reputation und die Schlagkraft der Kammer“ wurde Bruntsch zum Ehrenpräsidenten ernannt. Diesen Titel verlieh das Kammerpräsidium erstmalig.

Die Vollversammlung hat Andreas Sperl vier Vizepräsidenten an die Seite gestellt. Zu ihnen gehören Christian Doerr, persönlich haftender Gesellschafter der Dr. Doerr Feinkost GmbH Dresden; weiterhin Christian Flössner, Inhaber der Saxonia Apotheke Internationale Apotheke in Dresden; dann Frank Jürgen Schaefer, Prokurist der ESF Elbe-Stahlwerke Feralpi GmbH in Riesa sowie Daniel Senf, Inhaber der Dresdner FSA Fremdsprachen-Akademie.

Andreas Sperl, Jahrgang 1947, gilt als erfahrener Manager mit sehr guten Kontakten in Wirtschaft und Politik. Seit 2007 ist er Chef der Elbe Flugzeugwerke und hat wesentlich dazu beigetragen, dass das Unternehmen Arbeit auf Jahrzehnte hat.

Nun, sagte er in seiner Antrittsrede, gelte es, rasch in einen wirkungsvollen Dialog mit der neuen sächsischen Staatsregierung zu treten, um den Erwartungen und Interessen der regionalen Wirtschaft Gehör zu verschaffen.

Von Barbara Stock

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit dem Bau der Richard-Riemerschmid-Straße ist das neue Gewerbegebiet Rähnitzsteig im Dresdner Norden fertig erschlossen. Am 13. Dezember stellte Robert Franke, Leiter des Amtes für Wirtschaftsförderung, das Areal vor. Die Bauflächen werden ab Februar 2018 öffentlich angeboten.

13.12.2017

Der sächsische Kultusminister Frank Haubitz (parteilos) übergibt am Freitag einen Förderbescheid über 5,4 Millionen Euro an Dresdens Bildungsbürgermeister Hartmut Vorjohann (CDU). Das Geld ist für die neue Turnhalle des Ehrenfried-Walther-von-Tschirnhaus-Gymnasium an der Bernhardstraße in Plauen vorgesehen.

13.12.2017
Lokales Barrierefreiheit Dresden - Dresdner Residenzschloss zum Anfassen

Mit einer Miniatur des Residenzschlosses sollen Sehbehinderte und alle interessierten Besucher ihre Wahrnehmung des Schlosses erweitern können. Unter dem Motto „Anfassen erlaubt“ können Besucher ihren Tastsinn einsetzen, um das Museum aus einer anderen Perspektive kennenzulernen.

13.12.2017