Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Dynamo und Ministerin Klepsch engagiert bei Unicef-Lauf in Dresden
Dresden Lokales Dynamo und Ministerin Klepsch engagiert bei Unicef-Lauf in Dresden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:22 23.08.2016
Sarah Winkler (li), Leiterin des Aktionsteams von Unicef Dresden, und Barbara Klepsch, Sozialministerin Sachsens (CDU), präsentieren eine
Dresden

Das diesjährige Ziel ist ambitioniert: 25 000 Euro sollen zusammenkommen, wenn die Dresdner Unicef-Gruppe am 4.September zum vierten Spendenlauf im Waldpark bläst. Zum Vergleich: Im vergangenen Jahr waren es gut 12 000 Euro. Das Geld wird in so genannte Kindergarten-Kisten fließen, deren etwa 200 Euro teurer Inhalt Kindern in Syrien und im Irak zugute kommen soll.

„Wir wollen, dass Kinder auch in der großen Konfliktregionen dieser Welt wieder Kinder sein können“, begründet Sarah Winkler (24), Leiterin des Dresdner Unicef-Aktionsteams, ihr Engagement für das Kinderhilfswerk. „Wer an diesem Lauf teilnimmt, sich auf Sponsorensuche begibt, seine Muskelkraft einsetzt und den Sonntagvormittag opfert, der hat sich vorher mit dem Schicksal von Flüchtlingskindern auseinandergesetzt. Es ist ein Lauf bei dem alle gewinnen“, würdigte Sachsens Sozialministerin Barbara Klepsch (CDU) die Aktion. Gemeinsam mit Dynamo Dresden hat Klepsch für den Lauf die Schirmherrschaft übernommen.
Am Dienstag hat die Ministerin das Anliegen gemeinsam mit Sarah Winkler in der Gläsernen VW-Manufaktur Dresden vorgestellt, die das Vorhaben auch logistisch unterstützt. Der Lauf ist Höhepunkt einer Festwoche, die am 26. August beginnt und die die 65 ehrenamtlichen Dresdner Unicef-Mitstreiter organisiert haben. Grund: Die am 2. September 1991 noch von Schauspiel-Idol Joachim Fuchsberger mitgegründete Gruppe in der Landeshauptstadt wird in diesem Jahr 25 Jahre alt.

Und sie zieht quasi öffentlich Bilanz. Denn an jedem Tag der Festwoche werde ein anderes Thema beleuchtet, das dem Kinderhilfswerk am Herzen liege – etwa Bildung, Hygiene und Kinderschutz, erklärt Sarah Winkler. Die studentische Hochschulgruppe etwa habe einen Tag zum Thema Kinderschutz vorbereitet und bietet unter anderem Selbstverteidigungskurse an. Das Younicef-Team, dem 14- bis 16-Jährige angehören, bearbeitet das Thema Wasser und schlägt den Bogen vom Lebenselixier bis hin zu Hygiene. Der eigentliche Geburtstag am 2. September wird auf dem Jorge-Gomondai-Platz gefeiert – mit Musik, Spielen, Infoständen.

Bei dem Unicef-Lauf am 4. September im Waldpark erlaufen die Teilnehmer Spendengelder für Kinder und Jugendliche in Krisengebieten. Dafür suchen sie sich vorher Sponsoren, die für jeden gelaufenen Kilometer oder jede Stadionrunde einen bestimmten Betrag geben. Der Erlös geht zur Hälfte an die regionale Unicef-Gruppe und an die jeweilige Schule oder den Verein. Die Veranstalter hoffen darauf, dass viele, viele Dresdner am Start sein werden.

https://uniceflauf.wordpress.com/

Von Barbara Stock

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Lokales Nacktschneckenplage: Zwei Laufentenhalter aus dem Raum Dresden geben Tipps - Lustige Gesellen mit großem Nutzen

Laufenten sind sehr lebhafte, agile und aufmerksame Tiere. Sie gelten als Allheilmittel gegen die Nacktschneckenplage. Doch wie aufwändig ist die Haltung dieser Enten? Und ist es sinnvoll, sich diese Tiere zu mieten? Zwei (Hobby-)Gärtner in und um Dresden berichten von ihren Erfahrungen.

23.08.2016

Ein Arbeiter ist bei einem Unfall auf einer Baustelle an der Autobahn 13 in Sachsen ums Leben gekommen. Nach Angaben der Polizei geriet er am Montagnachmittag auf das Förderband einer Schredderanlage.

23.08.2016

Mit einer eingerichteten „Task Force Integration“ soll Flüchtlingen durch ein dreimonatiges Praktikum, eine Ausbildung oder eine befristete Stelle der Schritt in die Arbeitswelt erleichtert werden. Das Pilotprojekt läuft seit Februar 2016 in Dresden.

23.08.2016