Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Dudelsack und Ritterkämpfe: „Mittelalterlich Phantasie Spectaculum“ Dresen wird im August nachgeholt
Dresden Lokales Dudelsack und Ritterkämpfe: „Mittelalterlich Phantasie Spectaculum“ Dresen wird im August nachgeholt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:09 09.09.2015
Die Kampfkunst der alten Rittersleut kann man beim "Mittelalterlich Phantasie Spectaculum" bewundern. Quelle: PR

Der Eröffnungstag soll zudem als Fluthilfe-Tag eintrittsfrei sein.

Die großen Wiesenflächen werden sich dann in eine mittelalterliche Erlebniswelt mit etwa 350 Zelten, Bauten und Installationen verwandeln. Über 600 Händler und Künstler bieten ihre Waren feil oder treten mit Musik, Schaukämpfen und Theater vor die Zuschauer. Mehr als 30 Künstlergruppen gestalten mehr als 80 Programmpunkte – von Gaukelei, Feuerschlucken und Jonglage über Konzerte mit Mittelalterbands bis hin zu Ritterturnieren und Fechtkämpfen. Zauberer, Hexen, Bettler, Klosterbrüder und sogar der Tod werden sich unter die Festivalbesucher mischen.

Mutige können sich im Bogenschießen und Axtwerfen ausprobieren. Die jüngsten Gäste vergnügen sich bei Theater und Kinder-Ritterspielen. Natürlich kann man sich auch in den Schänken an Met, Stockbrot und Fladen laben oder seine Taler für mittelalterliche Gewänder und Instrumente ausgeben. Gerber, Krämer, Töpfer, Schmiede und Seifensieder präsentieren ihre Handwerkskunst. Eine Wahrsagerin sagt Neugierigen die Zukunft voraus.

Die Veranstalter des reisenden Mittelalter-Spektakels schlagen ihr Lager von Ende April bis Anfang Oktober an fast jedem Wochenende in einer anderen Stadt auf. In diesem Jahr geht das MPS auf 20-Jahre-Jubiläumstour. Dresden ist dabei die einzige Station in Ostdeutschland. Vor einem Jahr gastierte das fahrende Volk erstmals an der Elbe.

Die Eintrittskarten für Freitag, Samstag und Sonntag kosten im Vorverkauf 27 Euro, vor Ort dann fünf Euro mehr. Für das Wochenendticket sind 20 bzw. 25 Euro zu berappen. Tageskarten gibt es zu gestaffelten Preisen zwischen fünf und 20 Euro.

ttr / sl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

"Wir sind sehr froh, das Objekt erworben zu haben", erklärte Thomas Cromm, Vorstandsvorsitzender der Revitalis Real Estate AG, gegenüber den DNN. Das "Wiener Loch" am Hauptbahnhof ist verkauft.

09.09.2015

In Dresden ist es so heiß wie selten an einem 19. Juni: An der Wetterstation in Klotzsche kletterten die Temperaturen am Nachmittag auf Rekordwerte von 32,8 Grad.

09.09.2015

Die Stadt Dresden hat bisher fast 900.000 Euro Soforthilfe für hochwasserbetroffene Privatpersonen ausgezahlt. Darüber informierte das Rathaus am Mittwoch. Insgesamt bearbeiteten die Mitarbeiter der Ortsämter seit dem 7. Juni 1123 Anträge auf Soforthilfe und stellten 6597 Hochwasserbescheinigungen aus.

09.09.2015