Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Angeklagter drohte mit Erschießungen
Dresden Lokales Angeklagter drohte mit Erschießungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:40 02.12.2018
Ein 38-Jähriger steht vor Gericht, weil er bedrohliche E-Mails an Behördenmitarbeiter schickte. Quelle: dpa
Dresden

Der 38-jährige Angeklagte hat einigen Leuten einen kräftigen Schrecken eingejagt. Er verschickte von zu Hause aus bedrohliche E-Mails an Behörden – so an das Bundesverwaltungsamt, an die Barmer-Krankenversicherung und auch an diverse Firmen. Der Inhalt der Botschaft war immer gleich: Geld oder Leben.

Der 38-Jährige forderte Bargeld – allerdings nie eine konkrete Summe – oder Gold. Und er drohte den Mitarbeiten mit Erschießung, sollten sie seiner Aufforderung nicht nachkommen. Der Mann beschimpfte wahllos und auf ganz üble Art Passanten auf der Straße oder Polizeibeamte.

Als der 38-Jährige schließlich festgenommen wurde, empfing er die Polizisten mit einer Sturmhaube und Messern in der Hand.

An Händen und Füßen gefesselt vor Gericht

Allerdings ist der Angeklagte wohl nicht Herr seiner Sinne, ein Psychiater bescheinigte ihm eine paranoide Schizophrenie. Deshalb soll nun ein psychologischer Gutachter zunächst klären, ob der Mann überhaupt schuldfähig ist. Der Gerichtsverhandlung konnte oder wollte er am Freitag nicht folgen, sie musste nach wenigen Minuten abgebrochen werden.

Fünf Beamte hatten den 38-Jährigen zuvor – an Händen und Füßen gefesselt – in den Gerichtssaal gebracht. Zum einen, um sich selber zu schützen, zum anderen wohl auch, damit der Angeklagte sich nicht noch selber verletzt. Der Mann sitzt derzeit eine Ersatzfreiheitsstrafe im Gefängnis ab, wo er das Personal terrorisiert und seine Zelle verwüstet.

Von ml

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Dresdner Neuesten Nachrichten haben für Sie mit vielen Partnern einen Adventskalender „gebastelt“. Jeden Tag öffnen wir ein Türchen. Hinter diesem verbirgt sich ein hochwertiges Geschenk, das Sie gewinnen können. Viel Glück!

02.12.2018

Bürgerschaftliches Engagement wird in Kleinzschachwitz großgeschrieben. Der Verein Zschachwitzer Dorfmeile sammelte 10 000 Euro Spenden für einen Lesepavillon. Doch die Stadtverwaltung legt die Hände in den Schoß.

02.12.2018
Lokales Skiweltcup am Elbufer - Marketingpreis für City Ski GmbH

Die City Ski GmbH hat den Marketingpreis des Dresdner Marketing Clubs für ihr Werbekonzept rund um den Skiweltcup in Dresden erhalten. Der Erfolg beruhe auf der hervorragenden Grundidee, ein internationales Sportereignis vor der atemberaubenden Silhouette der Dresdner Altstadt in die Welt zu übertragen, lobte die Jury.

02.12.2018