Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Drewag baut neue Stromtrasse von Reick nach Prohlis
Dresden Lokales Drewag baut neue Stromtrasse von Reick nach Prohlis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:01 20.04.2018
So soll der Neubau in Reick aussehen. Quelle: Drewag
Dresden

Um das geplante neue Heizkraftwerk in Reick mit benachbarten Gewerbegebieten, dem Wissenschaftspark Ost und dem nächsten Hochspannungs-Netzpunkt bei Prohlis zu vernetzen, investieren die Stadtwerke bis 2020 rund vier Millionen Euro im Dresdner Südosten. Geplant sind ein Umspannwerk und eine vier Kilometer lange 110-Kilovolt-Kabeltrasse, kündigte Drewag-Sprecherin Gerlind Ostmann an.

Die Hochspannungstrasse werde größtenteils unterirdisch verlaufen, sagte sie auf DNN-Anfrage. Nur am Übergangspunkt zum Hochspannungsnetz, jenseits der Wohnviertel, sei ein Strommast vorgesehen. Die Trasse führt letztlich von der Gasanstaltstraße über den Haltepunkt Reick, die Lohrmannstraße, die Enno-Heidebroeck-Straße, den Seidnitzer Weg, die Gamigstraße, die Hauboldstraße bis zum Hochspannungsnetz nahe der Langobardenstraße am Südrand von Prohlis.

Die erste Bauphase startet am Montag, 23. April auf der Gamigstraße, dauert bis November 2018 und wird auch die Zufahrt zum Prohlis-Center behindern. Zeitweise wird es Vollsperrungen geben. Am 2. Mai beginnen die Arbeiten an der Lohrmannstraße. Bis Oktober müssen sich dort Autofahrer auf starke Behinderungen einstellen, weil der Verkehr einspurig per Baustellen-Ampel über die Straße geschleust wird.

Von DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Altmarkt muss wieder aufgerissen werden. Das hat Konsequenzen. Der Striezelmarkt wird ein Jahr auf den Ferdinandplatz ausweichen müssen. Grund für die Bauarbeiten: Das Stromnetz für den Altmarkt ist zu schwach auf der Brust.

20.04.2018

Trainieren unter den Augen eines Gorillas: Das „John Reed“ Fitnessstudio, das zum Mutterkonzern „McFit“ gehört, hat am Donnerstag das erste Studio Sachsens in Dresden eröffnet. Die Marke will sich mit „Design und Musikauswahl“ von anderen Angeboten absetzen. Die DNN haben schon hineingeschaut.

20.04.2018

300 000 Euro sind viel Geld. Die Verwaltung sollte mit der Summe die Voraussetzung für eine Fährverbindung zwischen Pieschen und dem Ostragehege prüfen. Geschehen ist nichts. Die Stadt wartet auf die Verkehrsbetriebe.

19.04.2018