Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Dresdner sorgen in Stuttgart für sauberen Strom
Dresden Lokales Dresdner sorgen in Stuttgart für sauberen Strom
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:28 14.12.2015
Die 2200 Photovoltaikmodule auf dem Parkhausdach liefern künftig pro Jahr mehr als 600 000 Kilowattstunden Strom aus Sonnenenergie. Quelle: PR

Prestigeauftrag für die MR Sun-strom GmbH. Auf dem Parkhaus P14 am neuen Busterminal des Stuttgarter Flughafens installieren die Dresdner derzeit eine der größten Dachphotovoltaikanlagen, die in diesem Jahr in Deutschland gebaut wurden. Pro Jahr liefern die 2200 Photovoltaikmodule über 600 000 Kilowattstunden Strom aus Sonnenenergie, was einer jährlichen CO2-Einsparung von mehr als 350 Tonnen entspricht.

Entworfen wurde die moderne Parkanlage mit 1560 Stellplätzen vom Stuttgarter Büro Wulff Architekten, das unter anderem auch das Einkaufszentrum um die Höfe am Brühl in Leipzig konzipiert hat. Die 35-Milllionen-Euro-Investition die nach dreijähriger Bauzeit kurz vor der Fertigstellung steht, wird ebenerdig auch den neuen Stuttgarter Fernbusbahnhof beherbergen. Ab Frühjahr 2016 soll der auch von Linienbussen angesteuert werden.

Sunstrom-Chef Stephan Riedel sieht den Auftrag als wichtiges Projekt in einer für die Branche schwierigen Zeit "mit insgesamt weiter rückläufigen Zubauraten bei Photovoltaik in Deutschland, während weltweit die Zubauraten steigen".

Die MR Sunstrom GmbH hat bereits mehr als 3000 Photovoltaikanlagen installiert und beschäftigt sich neben Neubauprojekten, wie dem in Stuttgart, mit der Sanierung, Wartung und Fernüberwachung von Sonnenstromanlagen.

hgr

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zu viert finden wir uns in einem Raum wieder. Wir haben keine Ahnung, was passiert ist. Die Aufschrift "Grand Hotel" lässt darauf schließen, dass es sich um ein Hotelzimmer handelt. Der einzige Ausgang ist mit einem Schloss verhangen.

14.12.2015
Lokales Symbol für Wärme und Solidarität - Friedenslicht aus Bethlehem in Dresden angekommen

Das aus Bethlehem in alle Welt entsandte Friedenslicht ist am Sonntag in Dresden angekommen. Am frühen Nachmittag brachten drei junge Johanniter und ein Pfadfinder die beiden brennenden Kerzen nach Dresden, von wo aus es in ganz Ostsachsen weiterverteilt wird.

13.12.2015

Eine neue Chiptechnologie soll dem Dresdner Halbleiterproduzenten Globalfoundries die Zukunft sichern. Doch das angepeilte Wachstum kostet Jobs. Und angeblich will der Investor verkaufen. Unsichere Zeiten für die Beschäftigten.

13.12.2015
Anzeige