Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Dresdner sind führend bei der Schuldentilgung
Dresden Lokales Dresdner sind führend bei der Schuldentilgung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:01 12.04.2017
Im bundesweiten Durchschnitt ist die Anfangstilgung für Immobiliendarlehen in den vergangenen fünf Jahren von durchschnittlich 2,23 auf 2,92 Prozent geklettert.  Quelle: dpa
Dresden

 Die Dresdner zahlen ihre Immobilienkredite am schnellsten zurück. Das geht aus einer aktuellen Umfrage des Baufinanzierungsvermittlers Interhyp hervor, teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Gemeinsam mit Leipzig sei die sächsische Landeshauptstadt im Vergleich von Finanzierungsdaten aus 20 deutschen Großstädten damit Spitzenreiter bei der Schuldentilgung. „Die Rückzahlungsgeschwindigkeit legte im Vergleich zum Vorjahr um nahezu ein halben Prozentpunkt zu von 3,11 Prozent in 2015 auf 3,57 Prozent in 2016. Der Eifer, mit der in Dresden das günstige Marktumfeld genutzt wird, um Schulden zu begleichen, ist bundesweit einmalig. Kreditnehmer in den finanzstarken Städten wie München, Frankfurt und Hamburg schneiden dagegen im Vergleich eher schlecht ab“, sagt Michael Zerndt, Leiter der Dresdner Interhyp-Geschäftsstelle.

Im bundesweiten Durchschnitt ist die Anfangstilgung für Immobiliendarlehen in den vergangenen fünf Jahren von durchschnittlich 2,23 auf 2,92 Prozent geklettert. Ein wesentlicher Grund dafür sind die niedrigen Zinsen bei Immobilienkrediten. Diese gehen unter anderem auf die lockere Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) und die niedrigen Renditen deutscher Staatsanleihen zurück. Laut Interhyp konnte 2016 die Mehrheit der Kreditnehmer Darlehen zu deutlich unter 2 Prozent aufnehmen. Zum Vergleich: Im Jahr 2008 lagen die Konditionen noch bei mehr als 5 Prozent, 2012 waren es noch knapp über 3 Prozent.

Von DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das klingt zwar ein bisschen nach zweckoptimistischen Blubberbläschen, hat inzwischen aber wirklich ein Fundament: Viele Dresdner Unternehmen und Institute haben überregional beachtete Wettbewerbsvorsprünge für Technologien aufgebaut, die gebraucht werden, um die voll automatisierte und vernetzte Fabrik der Zukunft möglich zu machen.

12.04.2017

Am Zelleschen Weg/Ecke Teplitzer Straße ist ein Gemeinschaftsgarten im Entstehen. Doch Obstgehölze haben hier kein langes Leben. Kaum ist ein neues Bäumchen gepflanzt, wird es wenig später abgesägt oder umgetreten. Neun Bäume sind es bislang.

12.04.2017

Die Beherbergungssteuer bleibt in Dresden ein Zankapfel. Die Stadt will erreichen, dass auch Airbnb-Gastgeber die Steuer direkt entrichten.

11.04.2017