Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Dresdner schrumpfen Computerstrukturen - Wismut-Kristalle halten, was sie versprechen
Dresden Lokales Dresdner schrumpfen Computerstrukturen - Wismut-Kristalle halten, was sie versprechen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:36 09.09.2015

Die gegenwärtige Computertechnik ist an den Grenzen des meist auf Silizium basierenden Materials angekommen. Weil die Branche aber in immer kleineren Geräten immer mehr Rechenkapazität verstecken will, müssen neue Wege gefunden werden. Dazu bieten sich jetzt die Wismut-Rhodium-Jod-Kristalle an, deren Zucht Dresdner Forschern um Prof. Michael Ruck von der TU Dresden und Prof. Jeroen van den Brink vom "Leibniz-Institut für Festkörper- und Werkstoffforschung" (IFW) vor zwei Jahren gelungen war. An den Kanten dieses Materials konnte nun in Aachen der Effekt des "topologischen Isolators" nachgewiesen werden. In winzigen Kanälen fließt fast ungehindert Strom, rings herum wirkt das Kristall als Isolator. Der Stoff ist relativ einfach herstellbar, die Kanäle lassen sich mit winzigen Nadeln einritzen. Diese nur noch drei Atome breiten Wege könnten als Leiterbahnen für neuartige Computer (Quantentechnik) dienen.

Derzeit sind Leiterbahnen auf Chips 20 Nanometer (nm) breit, das entspricht etwa 100 Atomen. "Wir sind damit die Speerspitze der Grundlagenforschung", sagte Professor Ruck den DNN. Nächster Schritt soll der Nachweis sein, dass durch die Mini-Kanäle auch Informationen fließen können.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 03.03.2015

Ingolf Pleil

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

"Was wir wollen, können wir erreichen. Wenn wir wollen, stehen alle Räder still. Wir haben keine Angst zu kämpfen, denn die Freiheit ist unser Ziel." Was sich anhört wie ein Sprechchor im Straßenkampf, ist ein Songtext der Band "Ton Steine Scherben".

09.09.2015

Das Dresdner Herzzentrum feiert in diesem Jahr seinen 20. Geburtstag. Ein Vierteljahrhundert nach der Wende können die Herzspezialisten der Landeshauptstadt auf eine Erfolgsgeschichte zurückblicken.

09.09.2015

Der Winterzauber auf dem Dresdner Altmarkt ist geschlossen. Am Sonntag endete das Wintererlebnis samt Eisbahn, am Montag schraubten die Mitarbeiter des Veranstalters Bergmann Eventgastronomie bereits am Abbau.

09.09.2015