Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Dresdner planen Hochwasser-Hilfe mit umgenähten Sandsäcken
Dresden Lokales Dresdner planen Hochwasser-Hilfe mit umgenähten Sandsäcken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:59 09.09.2015
Die gebrauchten Sandsäcke in Dresden sollten gesäubert als Tragetaschen für den guten Zweck verkauft werden. Quelle: privat

Zusammengenäht zu Tragetaschen und verkauft zum Preis von 8,76 Euro, dem maximalen Hochwasserpegel in Dresden, sollen die Säcke als praktische Erinnerung Spendengelder generieren.

„Bislang haben wir einige Hundert Säcke gesammelt, einen Prototypen gebastelt und erste Vertriebsmöglichkeiten ausgelotet“, berichtet ein Mitinitiator der Gruppe „AllesJuteDresden“ gegenüber DNN-Online. Seinen Namen will er nicht nennen, die Aktion stehe im Vordergrund. Die Idee kam beim Kaffeetrinken nach der Flut. „Wir wollten weiter helfen“, erzählt er. Seitdem haben er und eine handvoll Helfer die Säcke und Fülltaschen organisiert, Ladenbesitzer angesprochen und auf Facebook die Idee bekannt gemacht. „Wir warten jetzt die BRN ab, danach soll es mit einer Homepage und dem Nähen richtig losgehen“, verkündet er den Plan. Wenn alles gut geht, wollen die Initiatoren mindestens 500 Sandsacktaschen mit Aufdruck nähen.

dbr

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach dem Elbe-Hochwasser kehrt Dresden immer mehr zur Normalität zurück. Der Fluss stand am Dienstagmittag noch bei 6,30 Metern. Die meisten Straßen sind wieder geöffnet.

09.09.2015

Hochwasserbedingt warenin der vergangenen Woche zahlreiche Schulen geschlossen. Inzwischen normalisiert sich die Lage. Stand Dienstag waren noch 6 Einrichtungen geschlossen, die bis Donerstag wieder öffnen sollen - teils in Ausweichgebäuden.

09.09.2015

Die zwei Dresdner Marcel und Patrick Quietzsch betreiben den Fotoblog DDpix.de. Mit ihren detailverliebten Aufnahmen aus der Landeshauptstadt wurden die Zwillinge jetzt von der Website fotocommunity.

09.09.2015