Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Dresdner gewinnen Bauherrenpreis für Haus in der Friedrichstraße
Dresden Lokales Dresdner gewinnen Bauherrenpreis für Haus in der Friedrichstraße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:38 09.09.2015
Die Sanierung dieses alten Wohn- und Kontorhauses erscheint der Jury besonders gelungen. Quelle: Samuel Herzog
Anzeige

Dass einer der Preise nach Dresden geht, begründet die Jury, die aus rund 170 Bewerbungen auswählen musste, wie folgt: "Die Bauherrengemeinschaft 'Friedrichstraße 56' hat ein ursprünglich als Wohn- und Kontorhaus erbautes Gebäude erworben und für die eigene Nutzung mit Weitblick saniert."

Die Rede ist von einem 1905 erbauten Teil der ehemaligen Bramsch-Fabrik. Diese war total verfallen und wurde ab 2008 von einer neun Parteien umfassenden Bauherrengemeinschaft saniert. Ein Jahr später sind die Familien eingezogen.

"Insbesondere für Laien ist sicherlich nicht gleich erkennbar, warum dieses Bauvorhaben preiswürdig ist. Wenn man aber die Probleme mit alter Bausubstanz kennt, dann weiß man, dass diese Putzfassade ausgesprochen sensibel ist und hier hat die Bauherrengemeinschaft mit einer sehr dünnen Wärmedämmung für die energetische Ertüchtigung des Gebäudes sehr viel erreicht", sagt Jury-Chef Prof. Hans Kollhoff.

www.friedrichstrasse.baikalplan.de

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 24.05.2012

chs

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Dresdens Schwimmer haben am Mittwochabend einen symbolischen Grundstein vor der Schwimmhalle am Freiberger Platz gelegt. Damit wollten sie eine sichere Finanzierung für den Hallenneubau mit 50-Meter-Bahn sowie einen baldigen Sanierungsbeginn der alten Halle anmahnen.

09.09.2015

Dieser "Klopper" schädigt die gewachsene Einzelhandelsstruktur, findet Christiane Filius-Jehne (Grüne). Das ist eine einmalige Chance, eine riesige hässliche Brache saniert zu bekommen, hält Hans-Joachim Brauns (CDU) entgegen.

09.09.2015

Nach zehn Jahren an der Spitze der Handwerkskammer Dresden tritt Dachdeckermeister Claus Dittrich am 6. Juni sein Präsidentenamt an seinen Nachfolger ab.

09.09.2015
Anzeige