Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Dresdner erhalten Wahlbenachrichtigung bis zum 3. September

Bundestagswahl Dresdner erhalten Wahlbenachrichtigung bis zum 3. September

Bis zum 3. September sollen alle Dresdner Wähler ihre Wahlbenachrichtigung erhalten haben. Das teilte die Stadtverwaltung jetzt mit. Wer bis dahin keinen Brief erhalten hat, sollte sich unbedingt an die Wahlbehörde wenden.

Voriger Artikel
EFW Dresden: Testflüge für A330-Frachter
Nächster Artikel
Lese- und Medienkompetenz fördern: Jetzt noch anmelden für "Schüler lesen Zeitung"

Bis zum 3. September sollen alle Dresdner Wähler ihre Wahlbenachrichtigung erhalten haben.

Quelle: dpa

Dresden. Bis zum 3. September sollen alle Dresdner Wähler ihre Wahlbenachrichtigung erhalten haben. Das teilte die Stadtverwaltung jetzt mit. Wer bis dahin keinen Brief erhalten hat, sollte sich unbedingt an die Wahlbehörde wenden. Wahlberechtigt ist jeder Deutsche, der am Wahltag 18 Jahre alt ist, seit dem 24. Juni in der Bundesrepublik wohnt oder sich sonst gewöhnlich aufhält und nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen ist. Einsprüche gegen das Wählerverzeichnis müssen bis zum 8. September eingereicht werden.

In Dresden sind rund 430.000 Menschen bei der Bundestagswahl stimmberechtigt. Sie erhalten in ihrer Wahlberechtigung Hinweise zum eigenen Wahlkreis und dem zugeordneten Wahllokal. Mit der Wahlberechtigung kann dann auf Wunsch auch die Briefwahl beantragt werden.

DNN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
26.04.2018 - 12:28 Uhr

In Teil VIII unserer Serie zum 65-jährigen Vereinsjubiläum der Schwarz-Gelben blicken wir auf die Saison 2013/14 zurück, die für die intern zerstrittene Mannschaft mit dem Abstieg endete.

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.