Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Dresdner Wirtschaft um 10 Prozent gewachsen
Dresden Lokales Dresdner Wirtschaft um 10 Prozent gewachsen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:51 25.07.2017
Symbolbild Quelle: Daniel Karmann/dpa
Anzeige
Dresden

Knapp 114 Milliarden Euro Bruttoinlandsprodukt (BIP) konnten 2015 im Freistaat Sachsen erwirtschaftet werden - 4,8 Prozent mehr als im Vorjahr. Das größte Wachstum konnte dabei die Landeshauptstadt Dresden erzielen.

Durch den enormen Zuwachs der Bruttowertschöpfung in der Industrie stieg der Wert im Vergleich zum Vorjahr um 10,1 Prozent. Auf dem zweiten Platz liegt der Landkreis Zwickau mit 5,7 Prozent. Den geringsten Anstieg gab es im Landkreis Leipzig (1,3 Prozent). Über einen längeren Zeitraum betrachtet, verzeichnete die Stadt Leipzig seit 2010 das höchste Wachstum des BIP, während der Landkreis Mittelsachsen das Schlusslicht bildet.

Trotz der hohen Wachstumsrate im Jahr 2015 hinkt der Freistaat im bundesweiten Vergleich noch immer hinterher. So kommt die Stadt Dresden mit dem höchsten BIP je Erwerbstätigen auf 89 Prozent des gesamtdeutschen Wertes, während der Erzgebirgskreis lediglich 70 Prozent repräsentiert.

Bruttoinlandsprodukt (BIP) und BIP je Erwerbstätigen im Freistaat Sachsen 2015 nach Kreisfreien Städten und Landkreisen Quelle: Statistisches Landesamt des Freistaates Sachsen

André Schollbach, Vorsitzender der Linke-Fraktion, zeigte sich erfreut über den wirtschaftlichen Zuwachs. Die positive Entwicklung trage zum Erreichen der anspruchsvollen sozialpolitischen und wohnungspolitischen Ziele der rot-grün-roten Stadtratsmehrheit bei.

Von DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ab 31. Juli sind die Brücke am Königsufer und die sanierte Freitreppe zur Albertbrücke wieder uneingeschränkt nutzbar, der Bauzaun und die Verkehrssicherung an der Treppe verschwinden.

25.07.2017

Nach langen Bauarbeiten wird das Georg-Arnhold-Bad am 4. August durch Bürgermeister Peter Lames (SPD) eröffnet und öffnet danach ab 10 Uhr für die Badegäste. Ab Sonnabend, dem 5. August ist das Freibad täglich von 9-21 für Besucher geöffnet.

25.07.2017

Die Tierschutzorganisation Peta fordert den Zoo Dresden auf, die Zucht von Schneeleoparden zu beenden. Grund ist die Einschläferung von drei Jungtieren, die an der unheilbaren Augenkrankheit Kolobom litten. Wie der Zoo am Montag mitteilte, wurden die Schneeleoparden-Welpen im Alter von nur vier Wochen eingeschläfert.

25.07.2017
Anzeige