Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Dresdner Wellensittiche müssen im Zoogeschäft bleiben

Vogelgrippe Dresdner Wellensittiche müssen im Zoogeschäft bleiben

Wegen der Vogelgrippe dürfen Zoogeschäfte in Dresden momentan keine Wellensittiche oder Pagageien verkaufen. Wie der Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe in Deutschland (ZZF) am Dienstag auf Anfrage mitteilte, bildet Dresden in gewissem Sinne eine Ausnahme, weil hier große Fachgeschäfte im Stadtgebiet liegen

Voriger Artikel
Dresdner Uniklinikum bündelt altersmedizinische Expertise
Nächster Artikel
Besucherservice im Kulturpalast wird später fertig

Ein Wellensittich

Quelle: dpa

Dresden. Wegen der Vogelgrippe dürfen Zoogeschäfte in Dresden momentan keine Wellensittiche oder Pagageien verkaufen. Wie der Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe in Deutschland (ZZF) am Dienstag auf Anfrage mitteilte, bildet Dresden in gewissem Sinne eine Ausnahme, weil hier große Fachgeschäfte im Stadtgebiet liegen - es ist aufgrund der Geflügelpest noch immer komplett als Sperrbezirk ausgewiesen. Geschäfte wie Dehner haben entsprechende Hinweisschilder für die Kunden ausgehängt. Nach Angaben des ZZF bestehen innerhalb der Läden keine besonderen Sicherheitsvorkehrungen. Allerdings müssten die Händler darauf achten, woher sie ihr Streu beziehen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.