Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Dresdner Volksbank zahlt Dividende von vier Prozent
Dresden Lokales Dresdner Volksbank zahlt Dividende von vier Prozent
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:52 09.09.2015

Die Kunden hätten 2014 sogar rund 44 Millionen Euro mehr angelegt, als ein Jahr zuvor - eine Steigerung um fast sechs Prozent.

Die Bilanzsumme der Bank stieg um 5,4 Prozent auf 880 Millionen Euro (2013: 835 Millionen). Die Kundeneinlagen wuchsen von 757 Millionen auf 801 Millionen Euro, die Kredite in eigener Bilanz von 254 Millionen auf 311 Millionen Euro. Das ist eine Steigerung um 22,4 Prozent. Dieser Zuwachs zeige deutlich, "dass wir in der Region auf den Mittelstand bauen und alle vertretbaren Kreditvorstellungen gern gemeinsam umsetzen", erklärte Vorstandssprecher Thomas Müller.

Eines der Erfolgsrezepte der Volksbank Raiffeisenbank sei die Regionalität, sagte Netter. "Wir sind seit über 150 Jahren in Dresden und Umgebung vor Ort, zu unserer Geschichte gehören über 70 Banken."

Angesichts der erfreulichen Geschäftsentwicklung beschlossen die Vertreter, wieder eine Dividende von vier Prozent je Genossenschaftsanteil zu zahlen. Wiedergewählt in den Aufsichts- rat wurden der bisherige Vorsitzende Christian Rietschel (Vorsitzender Haus und Grund Dresden e. V.), Thomas Dietrich (Geschäftsführer Bau Dresden- Gruna GmbH) sowie Thilo Mühle (Geschäftsführer Mühle Glashütte GmbH).

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 05.06.2015

hgr

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der siebente Streiktag der Erzieher macht es möglich: Dresdens amtierender Bürgermeister Dirk Hilbert ließ für einen Tag seine Amtsgeschäfte ruhen und betreute stattdessen Kinder.

09.09.2015

Der Rektor der Technischen Universität (TU) Dresden, Hans Müller-Steinhagen, sieht „einen erheblichen Imageschaden“ für den Wissenschaftsstandort Dresden und seine Hochschule durch das islamkritische Pegida-Bündnis.

09.09.2015

Joachim Hoof ist neuer Vorsitzender des Stiftungsrats der Frauenkirche. Der Chef der Ostsächsischen Sparkasse Dresden (OSD) wurde vom Kuratorium der Stiftung Frauenkirche Dresden gewählt.

09.09.2015