Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Dresdner Unternehmernetzwerk unter deutschen Top-Ten
Dresden Lokales Dresdner Unternehmernetzwerk unter deutschen Top-Ten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:47 20.06.2016
Im Unternehmernetzwerk BNI heißt das Hauptziel: Umsatz durch neue Kontakte und Geschäftsempfehlungen.   Quelle: BNI Südost
Dresden

 Drei Preise fürs Netzwerken hat jetzt die Dresdner Gruppe „August der Starke“ des weltweiten Empfehlungsnetzwerks BNI (Business Network International) abgeräumt. Jeden Donnerstag um 7 Uhr tagt das Chapter der Direktion „BNI Deutschland Südost“, um sich auszutauschen, zu helfen, Empfehlungen zu geben. Bei der jüngsten Dach-Tagung aller 420 deutschsprachigen Chapter am Wochenende in Stuttgart wurde die Dresdner Gruppe für Erfolge und Kontinuität mit drei Awards ausgezeichnet. BNI weltweit bereits seit über 30 Jahren auf dem Prinzip gegenseitiger Geschäftsempfehlungen. Vier Chapter gibt es in Dresden, zwei in Chemnitz sowie je eines in Zwickau, Radebeul, Bautzen, Görlitz, Pirna, Döbeln, Markkleeberg und Leipzig.

Von DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es sind nur wenige Worte, die René Bastian am 8. Juni kurz nach 7 Uhr mit seiner Kollegin am Handy wechseln darf. Dann geht auf einmal ein Beamter dazwischen. „Frau Alma U. und ihre Familie werden jetzt nach Leipzig gebracht und anschließend in ihre albanische Heimat abgeschoben“, sagt er. Für Bastian ist diese Nachricht ein Schock.

20.06.2016
Lokales „Genial sozial“ - Schüler bei Dresdner Polizei

Die Polizeidirektion Dresden beteiligt sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion „Genial sozial“, bei dem Schüler für einen guten Zweck für einen Tag die Schulbank mit einer Arbeitsstelle tauschen und ihren „Lohn“ an soziale Projekte spenden.

20.06.2016

Konstantin Samaras gehört schon fast zum Inventar des Beruflichen Schulzentrums (BSZ) für Wirtschaft „Prof. Dr. Zeigner“. Über die Hälfte seines Lebens arbeitet der 59-Jährige in dem markanten Erlwein-Bau. DNN sprachen mit dem Pädagogen über die 100-jährige Geschichte des Gebäudes und die seit langem ausstehenden Bauvorhaben.

20.06.2016