Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Dresdner Uniklinik stärkt Brust-Chirurgie
Dresden Lokales Dresdner Uniklinik stärkt Brust-Chirurgie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:58 25.01.2018
Dr. Michael Schweigert leitet die Thoraxchirurgie. Quelle: Uniklinikum / Holger Ostermeyer
Dresden

Derzeit baut das Uniklinikum die Brustkorb-Chirurgie aus, um künftig mehr Patienten operieren zu können. Seit Jahresbeginn ist der Privatdozent Dr. Michael Schweigert der neue Leiter des Bereichs. Bis zur Jahresmitte sollen noch ein weiterer Oberarzt und ein Facharzt das Team ergänzen. Insgesamt sichern dann sechs Fachärzte einen thoraxchirurgischer 24-Stunden-Notfalldienst im Uniklinikum ab.

Dr. Schweigert habe den Ehrgeiz, schwerkranken Patienten mit innovativen Behandlungen zu helfen, schätzte Prof. Michael Albrecht, der medizinische Vorstand des Uniklinikums, ein. Dazu zählt auch der Einsatz des OP-Robotersystems „da Vinci“.

Hintergrund: Lungentumore sind bei Männern die häufigste und bei Frauen die zweithäufigste Todesursache unter den Krebserkrankungen. Vor allem bei älteren oder bereits mehrfach erkrankten Patienten ist eine offene Operation im Brustkorb sehr belastend und manchmal auch unmöglich. Doch Hoffnung bieten minimalinvasive Verfahren: „Insbesondere in Anfangsstadien des Bronchialkarzinoms (Lungenkrebs, Anm. d. R.) können Tumore grundsätzlich minimalinvasiv operiert werden“, erklärte Michael Schweigert.

Die sogenannte Schlüsselloch-Chirurgie ist ein Kernbereich des neuen Bereichsleiters. Zu den Behandlungsschwerpunkten Schweigerts gehört auch die Entfernung von Lungen-Metastasen.

Das OP-Robotersystem „daVinci“ war einer der Hauptgründe, warum Schweigert zur Uniklinik gekommen ist. Die Dresdner setzen die Roboter bisher vor allem für Bauch-OPs ein. Für die Thoraxchirurgie wird das System dagegen deutschlandweit noch sehr wenig genutzt. Schweigert will die „daVincis“ künftig vor allem für die Entfernung von Bronchialkarzinomen einsetzen und die OP-Techniken erweitern.

Die Thoraxchirurgie ist nicht nur für die Behandlung von Lungenkrebs zuständig: „Neben der Krebschirurgie gehören dazu unter anderem alle bei entzündlichen Erkrankungen der Lunge und des Brustraums notwendigen Operationen“, sagt Schweigert. Der 42-jährige Spezialist wird auch im Ostdeutschen Lungenzentrum, das von der Dresdner Uniklinik und dem Fachkrankenhaus Coswig gegründet worden ist, tätig sein. Vor allem die Coswiger Pneumologie und Thoraxchirurgie sowie die universitäre Nuklearmedizin und Strahlentherapie arbeiten seit Jahren zusammen.

Von Lisa-Marie Leuteritz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Die BRN 2018 wird viel besser“, sagt der Neustädter Ortsamtsleiter André Barth. Man könnte auch sagen: professioneller. Denn seit Mittwoch gibt es im Kümmerer-Container an der Ecke Alaunstraße/Louisenstraße ein eigenes Koordinierungsbüro für die Bunte Republik Neustadt.

02.03.2018

Die Erneuerung des Straßenzuges Borsbergstraße/Schandauer Straße/Wehlener Straße wird fortgesetzt. Wie die Stadt am Mittwoch mitteilte, sind jetzt die Schlömilchstraße und die Kipsdorfer Straße zwischen Haus Nr. 151 a und Schlömilchstraße an der Reihe.

24.01.2018

Was tun bei Schimmel und wie lässt sich der Pilzbefall in der nassen Jahreszeit vermeiden? Dazu informiert die Verbraucherzentrale am 31. Januar in einem kostenlosen Vortrag.

24.01.2018