Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Dresdner Tatort feiert im Rundkino Premiere
Dresden Lokales Dresdner Tatort feiert im Rundkino Premiere
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:13 09.04.2019
Über 700 Zuschauer sahen im Rundkino den Krimi mit neuer Kommissarin. Quelle: xcitepress/ce
Dresden

Der neue Dresden-Tatort „Das Nest“ wurde am Montagabend einmalig im Rundkino in der Prager Straße ausgestrahlt – vor fast ausverkauftem Haus. Über 700 Zuschauer sahen die Dresden-Ausgabe des Krimi-Klassikers. Es ist bereits der siebente Tatort, der in der Landeshauptstadt spielte. Gedreht wurde er letztes Jahr im Oktober und November.

Tatortpremiere im Rundkino Dresden

Diesmal trat eine neue Ermittlerin ihren Dienst im Dresdner Tatort an: Nach dem Abschied von Schauspielerin Alwara Höfels stieg die gebürtige Dresdnerin Cornelia Gröschel als Kommissarin Leonie Winkler in die bekannte Krimiserie ein und verstärkte erstmals das Team um die Schauspieler Martin Brambach und Karin Hanczewski. Gestern war das Trio zur Premiere vor Ort.

Cornelia Gröschel hatte bereits zuvor die Möglichkeit, den fertigen Film zu sehen – und war begeistert vom Endergebnis. „Ich finde den neuen Tatort unglaublich spannend, es gibt starke Bilder und es gefällt mir, wie meine Figur eingeführt wurde“, sagte sie im DNN-Interview. Vorher hätte sie es sich nicht träumen lassen, einmal selbst in der Fernsehsendung mitzuspielen. „Für mich ist das ein Sechser im Lotto, dass ich meine Arbeit mit meiner Heimat verbinden darf“, verriet die Schauspielerin. Auch der nächste Tatort mit ihr in der Hauptrolle sei schon fertig. „Den haben wir gleich im Anschluss gedreht“, erzählte Gröschel.

Am Sonntag, 28. April, wird der Tatort „Das Nest“ um 20.15 Uhr im Ersten ausgestrahlt.

Von Annafried Schmidt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit Monaten laufen die Planungen für das ambitionierte Vorhaben. Auf fast 40 Hektar sollen zahlreiche Möglichkeiten für Erholung, Sport und Freizeit entstehen. In Kürze soll mit dem Bau erster Wege begonnen werden. Sehr viel mehr wird bis Ende 2020 auf dem Areal dann allerdings nicht passieren.

09.04.2019

1893 – und zwar am 8. September – erschien in Dresden zum ersten Mal die Tageszeitung „Neueste Nachrichten“. Nur wenig später wurde sie in „Dresdner Neueste Nachrichten“ umbenannt. Anlässlich des Jubiläums blicken wir auf die Geschichte Dresdens, Deutschlands und der Welt zurück. Heute widmen wir uns dem Jahr 2008.

09.04.2019

Am Montagmorgen hatte der ADFC noch einmal auf die Probleme für Radfahrer an der St. Petersburger Straße hingewiesen. Nun kündigte Baubürgermeister Raoul Schmidt-Lamontain überraschend Konsequenzen an.

08.04.2019