Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Google+
Dresdner Studentin spricht mit Angela Merkel

Podcast Dresdner Studentin spricht mit Angela Merkel

Woche für Woche beantwortet die Kanzlerin in ihrem Video-Podcast „Die Kanzlerin direkt“ Fragen von Bürgern. Franziska Knur, Studentin an der TU-Dresden, bekam am Sonnabend die Chance, mit Merkel ins Gespräch zu kommen.

TU-Studentin Franziska Knur mit Angela Merkel

Quelle: Patrik Metzger

Dresden. Woche für Woche beantwortet die Kanzlerin in ihrem Video-Podcast „Die Kanzlerin direkt“ Fragen von Bürgern. Franziska Knur, Studentin an der TU-Dresden, bekam am Sonnabend die Chance, mit Merkel ins Gespräch zu kommen. Das Thema: Die Vereinten Nationen – passend zu Knurs Promotion und der Eröffnung der 72. UN-Vollversammlung in New York.

In dem Interview unterstrich Merkel die wichtige Rolle der Vereinten Nationen: „Ich glaube, dass eine Welt ohne die Vereinten Nationen eine eindeutig schlechtere Welt wäre.“ Als wichtige Errungenschaften nannte sie die UN-Nachhaltigkeitsziele und das Pariser Klimaschutzabkommen. Sie kritisierte jedoch, dass der UN-Sicherheitsrat angesichts vieler internationaler Konflikte oft nicht handlungsfähig ist. „Es ist bedauerlich, dass wir bezüglich Syrien zum Beispiel so lange keine gemeinsame Haltung haben“, so Merkel.

Knur, die in Dresden über das Recht internationaler Organisationen promoviert, zeigte sich mit dem Gespräch zufrieden: „Ich fand es spannend, gerade solche Themen anzusprechen, bei denen die Position der Bundesregierung hinter den Erwartungen so mancher Experten zurückbleibt.“

Von hh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.