Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Dresdner Studenten kritisieren Patzelt: Fachschaftsrat moniert Diffamierung der Pegida-Gegner
Dresden Lokales Dresdner Studenten kritisieren Patzelt: Fachschaftsrat moniert Diffamierung der Pegida-Gegner
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:23 09.09.2015
Quelle: dpa

„Dass Patzelt für eine offene Auseinandersetzung mit Pegida wirbt, ohne die islam-, asyl- und migrationsfeindlichen Entgleisungen öffentlichkeitswirksam zu verurteilen, zeigt, dass er seine Verantwortung als ,öffentlicher Intellektueller´ zu selektiv wahrnimmt“, kritisiert Paulo Emilio Isenberg Lima, der Sprecher des Fachschaftsrates.

Der Politikprofessor bemühe sich um größtmögliches Verständnis für die „in Teilen fremdenfeindliche Bewegung“ und diffamiere andererseits die Gegenproteste ohne empirische Belege. Der Fachschaftsrat hat mit seiner Kritik gewartet, bis Patzelt am Dienstag die Pegida-Studie seines Instituts veröffentlicht hatte. Dabei sagte der Politikwissenschaftler zu Kritik an seiner Rolle, er sehe sich als „öffentlicher Intellektueller“. Nun muss er sich gefallen lassen, dass die Vertreter seiner Studenten von ihm gerade wegen dieser Intellektuellenrolle ein deutlicheres Bekenntnis zu den Pegida-Gegnern verlangen.

Unterdessen reagierte Patzelt gestern verschnupft auf die Berichterstattung über „seine“ Studie. Neben Kritik an Formulierungen und an der Wichtung einzelner Befunde monierte er die Hinweise darauf, dass diese – wie auch alle anderen Pegida-Studien – nicht repräsentativ war. „Dabei kommt unsere Untersuchung dem ... Ideal der Repräsentativität näher als jede der anderen ... Untersuchungen“, stellte Patzelt fest.

Aufgrund wiederholter Verstöße gegen die Nutzungsbedingungen ist die Kommentarfunktion deaktiviert.

cs

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Jahrestag der Bombardierung Dresdens im Zweiten Weltkrieg stehen Dresden rund um den 13. Februar erneut ereignisreiche Tage bevor. Dabei kommt an dem geschichtsträchtigen Datum einiges Neues auf die Dresdner zu.

09.09.2015

Ein bronzener Zwerg zeigt seit diesem Donnerstag symbolisch die Verbundenheit zur Dresdner Partnerstadt Wrocław (Breslau) in Polen. Die Zwergenfigur steht fest montiert zwischen Dresdner Rathaus und Kreuzkirche und hält die beiden Stadtwappen in die Höhe.

09.09.2015

Die Katze ist aus dem Sack: Dresden ist Deutschlands schönste weihnachtlich dekorierte Großstadt. Am 29. Januar wurden ihm Rahmen des Neujahrsempfangs der Bundesvereinigung City- und Stadtmarketing Deutschland e.

09.09.2015