Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Dresdner Stadträte enttäuscht von Reaktion der KIB auf Kritik am „Moritzhaus“

Stadtentwicklung Dresdner Stadträte enttäuscht von Reaktion der KIB auf Kritik am „Moritzhaus“

Am geplanten Moritzhaus am Dresdner Neumarkt wird es keine wesentlichen Änderungen mehr geben. Das hat der Investor KIB jetzt auch gegenüber Vertretern des Stadtrats erklärt.

Unmittelbar neben dem Kulturpalast soll das Moritzhaus (Mi.) entstehen.

Quelle: Redaktionsbüro Steinlein

Dresden. Am geplanten Moritzhaus am Neumarkt wird es keine wesentlichen Änderungen mehr geben. Das hat der Investor KIB jetzt auch gegenüber Vertretern des Stadtrats erklärt. Zuvor hatte das Nürnberger Unternehmen gegenüber DNN bereits darauf verwiesen, dass es ein gültige Baugenehmigung gebe und die Arbeiten schon begonnen hätten.

Vor allem seitens der Gesellschaft Historischer Neumarkt Dresden (GHND) war die Gestaltung des „Moritzhauses“ scharf kritisiert worden. Am Neumarkt seien weder Staffelgeschosse noch Flachdächer gewünscht. Auch aus dem Stadtrat gab es Kritik. Ende vergangenen Jahres wandten sich verschiedene Stadträte mit einem Appell an den Investor, über Änderungen nochmals nachzudenken – allerdings vergeblich.

„Dadurch wird wieder einmal eine Chance vertan, bei der Neuerrichtung von Gebäuden am bedeutenden und sensiblen Dresdner Neumarkt auf die Dresdner Bürger zuzugehen“, bedauerte Gunter Thiele, Baupolitiker der CDU im Stadtrat. So entstehe erneut „lediglich eine lieblose quadratisch-praktisch-0815-Architektur“. Thomas Löser von den Grünen begrüßte, dass sich die KIB zumindest über Dachbegrünung, Farbgestaltung und Kunst am Bau noch Gedanken machen will.

Von Ingolf Pleil

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
25.09.2017 - 16:32 Uhr

Die Verletzung hat sich der 30-jährige Innenverteidiger im Heimspiel gegen Arminia Bielefeld zugezogen. 

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.