Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Dresdner Stadtputz „Sauber ist schöner“ startet dieses Jahr im Zoo
Dresden Lokales Dresdner Stadtputz „Sauber ist schöner“ startet dieses Jahr im Zoo
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:34 09.09.2015
Quer über die Stadt verteilt gibt es in diesem Jahr 64 Putzaktionen Quelle: Stadtreinigung Dresden

Zum großen Finale sollen am 28. März die Elbwiesen gereinigt werden.

Die Zahl der Veranstaltungen ist im Vergleich zum Vorjahr gestiegen. 64 Aktionen gibt es, die über das ganze Stadtgebiet verteilt die Möglichkeit bieten, selbst mit anzupacken und Dresden vom Müll zu säubern. Organisiert werden die Termine von Vereinen, Unternehmen oder Schulklassen, die Stadtreinigung unterstützt die Saubermänner mit Müllsäcken, Besen oder Handschuhen.

“Wo es sauber ist, wird selten etwas weggeworfen“, begründet Burghart Hentschel, Geschäftsführer der Stadtreinigung, die Bedeutung der Aktion. Wenn irgendwo Müll liege, wirke das wie ein Magnet. Daher sei es umso wichtiger, für Sauberkeit zu sorgen. Für Ordnungsbürgermeister Detlef Sittel (CDU) gehe es zudem darum, ein Bewusstsein für das Müllproblem zu schaffen. Würden alle Dresdner ihren Abfall ordentlich entsorgen, könnte die Stadt viel Geld sparen, so Sittel. 2000 Tonnen illegal abgelagerten Müll müsse die Stadtreinigung jedes Jahr beseitigen.

Seit Jahren säubern Bürger in Frühjahr die Elbwiesen. Quelle: Dominik Brüggemann
Zum Auftakt geht es dieses Jahr in den Zoo. Am Samstag können alle Freiwilligen zwischen 11 und 13 Uhr mithelfen, um Wege, Brücken, Scheiben oder Schilder zu reinigen. „Da gibt es genug für alle zu machen“, ist sich Zoochef Karl-Heinz Ukena sicher. Bisher gebe es bereits mehr als 100 Anmeldungen. Unter anderem haben sich auch Geschäftsführer und Firmeninhaber verschiedener Betriebe angekündigt. Neben vielen anderen wollen Gastronom Gerd Kastenmeier und DVB-Vorstand Hans-Jürgen Credé mit anpacken.

Auch für das große Finale mit der Elbwiesenreinigung am 28. März bitten die Organisatoren um eine Anmeldung. Vor allem Gruppen werden gebeten, sich vorab bei der Stadtreinigung oder ihrem Ortsamt zu melden, damit die erwarteten 1000 Teilnehmer über die gesamte Strecke von 30 Kilometern verteilt werden können.

Im Vorjahr wurden im Rahmen der Aktionswoche rund 180 Kubikmeter Müll eingesammelt, allein bei der Elbwiesenreinigung wurden 13 Tonnen Unrat entsorgt.

sl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Pegida hat gegenüber der Versammlungsbehörde für den 6. April in der Zeit von 15 bis 17 Uhr eine Kundgebung in der Flutrinne angemeldet.

Stefanie Kaune 09.09.2015

Pegida ist rein zufällig entstanden, aber im konservativen Dresden auf fruchtbaren Boden gefallen. Der oft als „Pegidaversteher“ betitelte Politikwissenschaftler Werner Patzelt lieferte die Kernthese im sonntäglichen Gespräch zwischen TU-Professoren und Dresdner Bürgern, das gestern erstmals im Kleinen Haus stattfand.

09.09.2015

Die rosarote Brille verstaubt schon eine Weile im Schrank. Wenn jetzt die Frühlingsstrahlen die Herzen erwärmen, will Optiker Igor die Brille wieder auf die Nase setzen.

09.09.2015