Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Dresdner Schüler schützen zusammen mit Indianern den kanadischen Regenwald
Dresden Lokales Dresdner Schüler schützen zusammen mit Indianern den kanadischen Regenwald
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:54 09.09.2015
Quelle: Wilderness InternationalSami FayedReinhard Mink
Anzeige

„Die Teilnehmer können vor Ort zwischen drei Gruppen wählen, in denen sie arbeiten möchten. Die erste widmet sich dem Thema Kultur und Indianer, während die zweite sich mit Tieren im Wasser beschäftigt. Gruppe drei konzentriert sich auf Tiere in Wäldern“, erklärt Florian Reza, der bei der Stiftung sein Freiwilliges Ökologisches Jahr absolviert.

Gemeinsam mit den ansässigen Cowichan-Indianern gehen die 15- bis 17-jährigen Stipendiaten der Frage nach, wie die letzten unberührten Gebiete Kanadas noch besser geschützt werden können. Unterstützt werden sie dabei von Forstwissenschaftlern, Meteorologen und Geographen.

Doch wie sind die Schüler überhaupt mit dem Projekt in Berührung gekommen? „Die Teilnehmer haben in den vergangenen Jahren an unserem Wildnislauf im Ostragehege teilgenommen. Dabei sind sie auf das Umweltbotschafterprogramm an der kanadischen Weltküste aufmerksam geworden und haben sich beworben. Sie mussten in ihren Bewerbungen schreiben, was sie im temperierten Regenwald von Kanada unter Anweisung der Experten herausfinden möchten“, so Reza.

Seit dem 11. Juli sind die Schüler mittlerweile unterwegs und verzichten dabei auf jeglichen Komfort. So schlafen sie beispielsweise in Zelten am Strand oder wohnen in den Familien der Indianer. Trotz des Stipendiums, das Flug, Verpflegung und Unterkunft abdeckt, müssen die Schüler selbst noch 500 Euro beisteuern. Wer mehr über ihre Zeit in Kanada erfahren möchte, hat auf der Internetseite www.wildblog.org Gelegenheit dazu.

Stephan Hönigschmid

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zum Dresdner Stadtfest 2012 soll die „schönste Frau der Welt“ ins Freie kommen. Doch da die Sixtinische Madonna mit ihren 500 Jahren nicht mehr aus der Gemäldegalerie im Zwinger heraus darf, soll sie überlebensgroß zwischen Hofkirche und Residenzschloss auferstehen.

09.09.2015

Im kommenden Monat soll Dresdens Partylandschaft um ein Event reicher werden. Wie die Veranstalter seit etwa einer Woche im Internet streuen, soll es „Ende August“ in Dresden ein sogenanntes „Holi-Festival“ gehen.

09.09.2015

Ludwig Güttler, Gunter Emmerlich und Olaf Böhme - in diese Aufzählung illustrer Dresdner Künstler reiht sich nun auch Olaf Schubert ein. Und zwar als Unterstützer der seit 2007 jährlich stattfindenden Benefizveranstaltungen für das Zschonergrundbad.

09.09.2015
Anzeige