Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Dresdner Schüler für Geschichtsprojekte ausgezeichnet
Dresden Lokales Dresdner Schüler für Geschichtsprojekte ausgezeichnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:04 23.11.2017
In einem der Dresdner Projekte ging es um den Bibelspruch Schwerter zu Pflugscharen. Quelle: Ökumenische FriedensDekade e. V.
Anzeige
Dresden

Beim Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten sind zwei Dresdner Projekte ausgezeichnet worden. So geht ein zweiter Preis an das Romain-Rolland-Gymnasium. Ein dritter Preis ging an das Gymnasium Dresden-Plauen. In beiden Fällen hatten sich die Schüler mit der Wendezeit befasst.

So hatte die 7.-Klässlerin Julia Keller vom Ro-Ro ein Audio-Projekt zur Bedeutung der Christuskirche Dresden-Strehlen in der Wendezeit auf die Beine gestellt. Inspiriert von einer bis dahin unbekannten Tonaufnahme vom 9. Oktober 1989 erforschte sie, wie Oppositionelle das Gotteshaus als Versammlungsort nutzten und welchen Beitrag die Kirche zur Friedlichen Revolution leistete. Neben dem zweiten Platz erhält die Schülerin auch 1000 Euro Preisgeld.

500 Euro gehen an eine Gruppe Sechstklässler aus Plauen. Sie untersuchten die zeitgenössische politische Wirkungsmacht des Bibelspruchs „Schwerter zu Pflugscharen“ und stellt Überlegungen zu dessen Gültigkeit heute an.

Beim 25. Geschichtswettbewerb zum Thema »Gott und die Welt. Religion macht Geschichte« beteiligten sich bundesweit mehr als 5000 Kinder und Jugendliche. Die Auszeichnung erfolgte am Mittwoch auf Schloss Bellevue in Berlin.

Von sl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Dresden wird viel über Stau geschimpft, die Stadt kann die vorgeschriebenen Schadstoffwerte in der Luft nicht einhalten. Nun zeigt das aktuelle DNN-Barometer: In Dresden wird mehr Auto gefahren. 41 Prozent der Befragten gaben an, ihren fahrbaren Untersatz „täglich“ zu nutzen.

23.11.2017

Einen regelrechten Stinkbombenhagel hat die Hans-Sachs-Straße in Pieschen am Donnerstag erlebt. Mitarbeiter des Regiebetriebs Zentrale Technische Dienstleistungen sind dort den Ginkgobäumen zu Leibe gerückt. Genauer gesagt: ihren Früchten. Die sogenannten Silberaprikosen verbreiten einen stechenden Geruch.

23.11.2017
Lokales Verbrauchzentrale informiert - Tipps für WG-Bewohner und Untermieter

Die Verbraucherzentrale Dresden informiert am Mittwoch, den 29. November zu dem Thema „Wohnen in der WG oder zur Untermiete“.

22.11.2017
Anzeige