Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Dresdner Schönheitschirurg zum Präsidenten aller Intimchirurgen gewählt
Dresden Lokales Dresdner Schönheitschirurg zum Präsidenten aller Intimchirurgen gewählt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 09.09.2018
Dr. Marwan Nuwayhid Quelle: Anja Schneider
Dresden

Dr. Marwan Nuwayhid ist der Mann, dem ostdeutsche Frauen vertrauen: Mehrere tausend Menschen lassen sich in den Lanuwa-Praxen in Dresden und Leipzig jährlich ihre Brüste und den Intimbereich formen. Der Dresdner Schönheitschirurg wurde nun von seinen Kollegen zum Präsidenten der neu gegründeten Internationalen Gesellschaft für Rekonstruktive und Ästhetische Intimbehandlung (ISRAIT) gewählt.

Zusammen mit einem Gremium aus internationalen Gynäkologen, Dermatologen, Urologen und ästhetischer Chirurgen fand im September unter dem neuen Präsidium das erste jährliche wissenschaftliche Treffen und die Gründung der „ISRAIT“ beim 5-Kontinente-Kongress in Barcelona statt. „Es ist ein Meilenstein meiner Karriere. Mich wählten Kollegen aus der ganzen Welt“, erklärt Nuwayhid. Laut Angaben der Bild-Zeitung plant der Schönheitschirurg den Kongress der Intim-Chirurgen nun auch nach Sachsen zu holen.

Die Disziplin der plastisch-ästhetischen Chirurgie und der ästhetischen Intimchirurgie hat in den letzten Jahren einen rasanten Aufschwung erlebt. Immer mehr Patienten äußern den Wunsch nach operativen Intimbehandlungen.

Ziel der Tagung im September war es, die verschiedenen Facetten von Intimbehandlungen weiter zu diskutieren. „Nur die gemeinsamen Anstrengungen verschiedener Disziplinen können helfen, die ästethischen und rekonstruktiven Genitalbehandlungen nachhaltig zu entwickeln“, erklärt ISRAIT-Präsident Nuwayhid.

Von mir

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Made in Sachsen – Über 200 sächsische Designer haben Objekte von der Industriemaschine über Kleidung bis zum Spielzeug für den Sächsischen Designpreis eingereicht. 27 von ihnen hat eine Jury am Freitag nominiert.

09.09.2018
Lokales Zuschüsse gefordert - E-Bikes für Dresdens Hebammen?

Die Fraktionen von SPD, Linken und Grünen in Dresden wollen mit Zuschüssen, Monitoring und weiteren Maßnahmen Hebammen entlasten. Das Geld soll aus dem städtischen Topf "Soziale Projekte" kommen.

09.09.2018

Gute Nachricht für Autofahrer in Dresden: Die Neuberechnung der Regionalklassen hat positive Auswirkungen auf die Fahrzeughalter in der sächsischen Landeshauptstadt. In den umliegenden Kreisen gibt es Unterschiede.

11.09.2018