Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Dresdner Schillerhäuschen verfällt - Öffnung 2015 ist fraglich
Dresden Lokales Dresdner Schillerhäuschen verfällt - Öffnung 2015 ist fraglich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:46 09.09.2015
Das Schillerhäuschen ist gefährdet. Quelle: dpa
Anzeige

Geschäftsführer Winfried Ripp warf den privaten Eigentümern der Mini-Immobilie vor, trotz anderer Zusagen nichts für den Schutz des Hauses vor Feuchtigkeit zu tun und die denkmalgerechte Sanierung des Innenraums zu verhindern. Dabei stünden 7500 Euro an Spenden dafür bereit.

Das Gebäude aus dem 19. Jahrhundert war 2005 als Gedenkort für den Klassikdichter Friedrich Schiller (1759-1805) eröffnet worden. Bisher kamen mehr als 11 200 Besucher aus dem In- und Ausland. Das auf einem Privatgrundstück stehende Museum ist im Sommer an Wochenenden und Feiertagen zugänglich, beherbergt Handschriften und Bilder aus der Dresdner Zeit von Schiller, Zeugnisse der Freunde im Kreis von Christian Gottfried Körner (1756-1831) und die Schillerverehrung. Der Dichter lebte von September 1785 bis Juli 1787 in Dresden.

Ob das mit 21 Quadratmetern Fläche kleinste Museum der Stadt auch 2015 öffnet, ist derzeit ungewiss. Die Bürgerstiftung kann den Betrieb nach eigenen Angaben nicht länger ehrenamtlich übernehmen, den Museen der Stadt fehlten die finanziellen und personellen Ressourcen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Warum gibt's im Baumarkt immer noch keine Zeitmaschinen zu kaufen? Weshalb kann man durch Glas eigentlich durchgucken? Wie kam es, dass sich das Universum nach dem Urknall nicht gleich wieder selbst vernichtet hat? Wie findet man ein Higgs-Boson? Diese und andere Fragen haben sechs Physiker am Sonnabendnachmittag im "Science Café" in der Sächsischen Landes- und Uni-Bibliothek (SLUB) den Dresdnern zu beantworten versucht.

09.09.2015

Pfefferkuchen und Weihnachtsmänner haben sich schon lange in den Läden breit gemacht. Warum dann nicht auch über den nächsten "Dresdner Weihnachts-Circus" reden, selbst bei spätsommerlichen Temperaturen? Zumal der Kartenvorverkauf für die 19. Auflage seit August läuft und die Tickets für begehrte Termine schon rar sind, wie die Veranstalter betonen.

09.09.2015

Die geplante Mietpreisbremse soll den unkontrollierten Anstieg der Mieten abschwächen. Doch drohen die Kosten bei neuen Verträgen nun erst so richtig in Fahrt zu kommen.

09.09.2015
Anzeige