Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Dresdner Round Table initiierte einen Weihnachtspäckchenkonvoi in die Ukraine
Dresden Lokales Dresdner Round Table initiierte einen Weihnachtspäckchenkonvoi in die Ukraine
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:25 09.09.2015
Mitglieder vom Dresdner Round Table Quelle: Julia Vollmer

In diesem Jahr wurden Anfang Dezember 82.000 Päckchen aus ganz Deutschland, 12.000 aus Dresden mit Wintersachen, Süßigkeiten und Zahnbürsten die auf einer 48-stündigen Autofahrt nach Odessa und Umgebung transportiert. „Das Konzept des Weihnachtspärchen ist Kinder helfen Kindern. Wir sprechen Kita- und Schulkinder an und diese packen die Pakete mit Schals, Mützen und Kuscheltieren“, erzählt Damian Idanoff. Diese Einreise in die Ukraine ist jedes Mal abenteuerlich berichten die Round-Table-Vertreter.

Oft sitze man lange am Zoll fest, mal spielt das Wetter nicht mit. Aber am Ende belohnen glückliche Kinder die Helfer. Manche Kinder würden ohne den Hilfskonvoi gar keine Geschenke zu Weihnachten bekommen, so Idanoff. Den Dresdner Round Table gibt es seit 1991, 16 Mitglieder treffen sich zweimal im Monat. Die „Tabler“ sehen sich als Service-Clubs und als parteipolitisch und konfessionell neutrale Vereinigung für Männer zwischen 18 und 40 Jahren. Danach erfolgt ein Generationswechsel, um neue Ideen für soziale Projekte zu kreieren, so Damian Idanoff. Für Dresdner Kinder stellte der Round Table in diesem Jahr das Projekt „Wunschbaum“ auf die Beine, um Weihnachtspräsente für Kinder zu sammeln.

jv

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Dresden.Sachsens Regierung hat ihr Gesprächsangebot an Teilnehmer der Anti-Islam-Bewegung „Pegida“ erneuert und will ihnen die Angst vor dem Fremden nehmen.

09.09.2015

Die Zukunft der alternativen Natur- und Umweltschule in Dresden bleibt ungewiss. Nach wie vor liegt keine offizielle Genehmigung für die freie Grundschule von der Sächsischen Bildungsagentur (SBA) vor, sondern eine Duldung.

09.09.2015

Der chinesische Chemiker Xinliang Feng will das „Wundermaterial“ Graphen einsetzen, um biegsame kohlenstoffbasierte Elektronik zu erzeugen, die etwa eine Million Mal schneller schaltet als heutige organische Halbleiter und bis in Taktfrequenzen bis in den Terahertz-Bereich (eine Billion Schaltvorgänge pro Sekunde) vordringt.

09.09.2015