Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Dresdner Rock'n'Roll-Akrobat sucht Partnerin
Dresden Lokales Dresdner Rock'n'Roll-Akrobat sucht Partnerin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:19 09.09.2015
Philipp Bauer trainiert seit einiger Zeit beim DRRC, eine Partnerin für den Leistungssport hat er aber noch nicht gefunden. Quelle: Lars Müller
Anzeige

Nun in Dresden angekommen, sucht er eine Partnerin - zum Tanzen, möglichst zwischen 16 und 22 Jahre alt. Philipp Bauer ist Leistungssportler, war zuletzt 2014 Vize-Meister bei den Bayerischen Meisterschaften und Zweiter beim Deutschlandcup in Rock'n'Roll-Akrobatik. Unterschiedliche Ausbildungsorte machen ein gemeinsames Training mit seiner bisherigen Tanzpartnerin Nina Stahl jetzt aber unmöglich.

Seinen Sport aufgeben möchte Philipp Bauer nicht. Längst trainiert er beim 1. Dresdner Rock'n'Roll-Club (DRRC). Doch auch dort hat er bisher keine Partnerin finden können, die bei seinem Leistungsniveau in der Tanz- und Wettkampfklasse B mithalten kann. Die jüngeren Mädchen um die 13 oder 14 Jahre scheinen noch zu schüchtern, um die notwendige Bühnenpräsenz im Rampenlicht zu zeigen. Die jungen Damen um die 25, die sich über Sportpartnerbörsen gemeldet haben, erreichten nicht die Leistungen oder hätten beruflich gar nicht die Zeit, so viel zu trainieren, wie für Wettkämpfe in der B-Klasse nötig.

Also hat es Philipp Bauer mit einer Anzeige in einer Studentenzeitung versucht - bisher aber ohne Erfolg. Optimal wäre eine Partnerin mit Erfahrungen im Turnen, sagt er. Körpergefühl sei wichtig bei Rock'n'Roll-Akrobatik, wo die klassischen Tanzelemente mit Hebefiguren und Salti ergänzt werden. Heraus kommen mitreißende Auftritte, die Wettkämpfe sind regelrechte Shows. Wer Erfolg haben will, müsse mindestens drei Mal die Woche trainieren, sagt der Tänzer und fügt augenzwinkernd hinzu: Partyleben sei nur eingeschränkt möglich.

Philipp Bauer lässt sich trotz bisher erfolgloser Suche nicht entmutigen: Mit regelmäßigem Training im DRRC, bei den Trampolinspringern des Uni-Sportzentrums und in einem Fitnessstudio hält er sich in Form. Zudem hat er Trainerscheine und kann in Vereinen unterstützen. Der Oberpfälzer tanzt seit seinem fünften Lebensjahr im Verein, seit vier Jahren als Leistungssportler. "Ich wurde sehr gefördert, die Erfolge haben motiviert, immer weiterzumachen", sagt er. "Ich habe aber noch eine zweite Leidenschaft - die Musik", betont der Blondschopf. Klavier, Geige und Bratsche spiele er - Bratsche so professionell, dass er über den Jahreswechsel mit dem Jungen Norddeutschen Sinfonieorchester auf große China-Tournee geht.

An diesem Sonnabend ab 12 Uhr ist Philipp Bauer aber erst einmal mit dem DRRC in Coswig. Dann steigt der 10. Striezel-Cup, ein sogenanntes Nord-Cup-Turnier und zugleich die Landesmeisterschaften Berlin-Brandenburg-Sachsen in Rock'n'Roll-Akrobatik. Austragungsort ist die Turnhalle des Gymnasiums. Hochburg dieser Sportart sei vor allem die Region südlich des Mains, sagt Philipp Bauer. Hierzulande sei Rock'n'Roll-Akrobatik hingegen eher unbekannt. Ein solches Turnier sei deshalb eine gute Gelegenheit, den Leistungssport bekannter zu machen. Zuschauer sind willkommen. Und vielleicht findet der Student dort auch eine Tanzpartnerin.

Kontakt zu Philipp Bauer per Mail an philipp-bauer-94@web.de oder über die Internetseite des Vereins DRRC unter http://www.drrc.de

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 27.11.2014

Lars Müller

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Verwaltungsausschuss des Stadtrates gab es jetzt ein eindeutiges Votum der rot-grün-roten Stadtratsmehrheit (RGR): Den für 2015 geplanten Einkaufssonntagen aus regionalem Anlass (siehe Übersicht) stimmte RGR zu.

09.09.2015

Ende gut, alles gut? Zumindest vorerst scheint ein Kompromiss für die Zukunft des Dresdner Lindenhauses gefunden. „Wir haben uns am Mittwoch bei einem Gespräch mit Sozialamtsleiterin Susanne Cordts auf eine gemeinsame Weiterführung des Hauses geeinigt.

09.09.2015

Die imposant geschmückten über 230 Striezelmarkthütten laden ab Donnerstag zum 580. Striezelmarkt in Dresden ein. Vor der offiziellen Eröffnungszeremonie werkeln die Marktbeschicker noch bis zuletzt an den üppigen Dachkonstruktionen.

09.09.2015
Anzeige