Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Dresdner Riesenstollen steht kurz vor dem Zusammenbau
Dresden Lokales Dresdner Riesenstollen steht kurz vor dem Zusammenbau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:28 09.09.2015
Mit einem Rekord feierte Dresden das 20. Stollenfest. Der Riesenstollen wog in diesem Jahr 4246 Kilogramm. (Archivbild) Quelle: Dominik Brüggemann
Anzeige

Die je acht Kilogramm schweren, 40 mal 60 Zentimeter messenden Platten sollen am 30. November in der Messe zusammengesetzt werden.

Ein über 20 Jahre erprobter Plan sorge dafür, dass der Riesenstollen der Originalform des traditionellen Dresdner Weihnachtsgebäcks so nah wie möglich kommt, hieß es. Beim 20., dem Jubiläums-Stollenfest 2013, war ein 4246 Kilogramm schwerer, 4,34 Meter langer und fast einen Meter hoher Rekordstriezel verteilt worden. Dafür hatten die Bäcker über eine Tonne Mehl, 563 Kilogramm Butter, 337 Kilogramm Zucker und jede Menge Sultaninen, Zitronat, Orangeat und Rum verarbeitet. Die diesjährige Kalorienbombe soll am 6. Dezember „entschärft“ und beim Stollenfest auf dem Dresdner Striezelmarkt stückweise verkauft werden - für gute Zwecke.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nur 20 Zentimeter groß ist die Neuerwerbung des Dresdner Zoos. Wer jetzt an ein Beuteltier oder einen Fisch denkt, irrt: der neueste Bewohner des Zoo ist ein Buschkrokodil.

09.09.2015

Die Mieten in Dresden sind in den vergangenen beiden Jahren um durchschnittlich fünf Prozent gestiegen. Dies belegt der neue Mietspiegel für Dresden, den die Landeshauptstadt am Freitag vorstellte und der am 1. Dezember veröffentlicht wird.

09.09.2015

Die Landeshauptstadt Dresden ist die einzige Stadt in Sachsen, in der die Mieten real steigen. Nach einem Mietgutachten des empirica-Instituts (Berlin), für das Zahlen bis zum III.

09.09.2015
Anzeige