Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Dresdner Physiker erhalten Millionenbeträge für Forschung
Dresden Lokales Dresdner Physiker erhalten Millionenbeträge für Forschung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:34 09.09.2015
Quelle: Dominik Brüggemann
Anzeige

Das teilte am Dienstag das Leibniz-Institut für Festkörper- und Werkstoffforschung (IFW) mit.

Die Physiker des IFW Dresden waren bei der Ausschreibung um die ERC-Zuschüsse erfolgreich. Christian Hess stehen für die nächsten fünf Jahre 2,7 Millionen Euro für die Erforschung von unkonventionellen Supraleitern zur Verfügung. Supraleiter sind Materialien, die unterhalb einer bestimmten Temperatur keinen elektrischen Widerstand mehr zeigen. Sie ermöglichen einen ungehinderten Elektronenfluss und werden somit zu perfekten elektrischen Leitern.

Knapp zwei Millionen Euro erhält Alexey A. Popov für seine Forschung an molekularen Magneten. Diese kugelförmigen Moleküle aus 60 oder mehr Kohlenstoffatomen werden mit Matallclustern gefüllt und so zu kleinsten Magneten. Interessant sind molekulare Magneten für die Anwendung in der Spintronik - ein Forschungsgebiet, das Elektronik und Magnetismus kombiniert. Forscher versprechen sich davon Bauelemente mit neuen Eigenschaften, die zum Beispiel auch nach Abschalten des Stroms eingespeiste Informationen beibehalten.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die islamkritische Pegida-Bewegung in Dresden will zur Oberbürgermeisterwahl in Dresden am 7. Juni antreten. Das gab Pegida-Gründer Lutz Bachmann am Montagabend auf der 15. Kundgebung der „Patriotischen Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes“ bekannt.

09.09.2015

In Dresden gibt es nach Angaben der Stadt derzeit genügend Wohnungen, die mit Belegungsrechten der Kommune gebunden sind. "Die Zahl monatlich freigemeldeter Wohnungen ist aktuell noch ausreichend, allen Wohnungssuchenden ein Angebot zu unterbreiten", erklärte Marco Fiedler, persönlicher Referent bei Sozialbürgermeister Martin Seidel (parteilos).

09.09.2015

Libellen, die zwischen Schilfhalmen tanzen, quakende Frösche, eine Ringelnatter, die sich durch dunkles Wasser schlängelt, eine sich auf einem Baumstamm sonnende Waldeidechse, saftig grünes Moos und Sonnentau, dessen mit Klebedrüsen besetzte Blätter geduldig auf Insekten warten - all das gehört zu einer Moorlandschaft.

09.09.2015
Anzeige