Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Dresdner Physiker erforscht „Quanten-Lego“
Dresden Lokales Dresdner Physiker erforscht „Quanten-Lego“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 19.02.2017
Tobias Meng Quelle: ProBild Fotografie/PR
Dresden

Dr. Tobias Meng vom Institut für Theoretische Physik der TU Dresden ist von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) in das Emmy Noether-Programm aufgenommen worden. Das ermöglicht ihm, in den kommenden fünf Jahren eine neue Arbeitsgruppe zum Thema „Quantum Design: understanding, creating, and controlling novel states of matter“ mit Fördermitteln von bis zu 1,08 Millionen Euro aufzubauen, teilte die TU mit. „Wir möchten unter anderem spannende Physik erforschen, die man durch das Zusammensetzen von Nano-Bausteinen wie magnetischen Atomen oder Nano-Drähten erzeugen kann. Das kann man sich ein bisschen wie Quanten-Lego vorstellen. Motiviert sind wir dabei durch die Technologien der Zukunft: unsere Forschung hat zum Beispiel Anwendungen bei Quantencomputern.“ Tobias Meng hat sich mit seinem Forschungsvorhaben in einem internationalen Auswahlverfahren gegen zahlreiche Konkurrenten durchsetzen können. „Die Aufnahme in das Emmy Noether-Programm ist eine große Ehre“, freut sich der Physiker. „Unsere neue Forschungsgruppe kann es kaum erwarten, ihre Arbeit im April aufzunehmen“.

Durch das Emmy Noether-Programm unterstützt die Deutsche Forschungsgemeinschaft herausragende junge Forscher mit dem Ziel, diese durch die eigenverantwortliche Leitung einer Arbeitsgruppe für eine wissenschaftliche Leitungsaufgabe zu qualifizieren. Die Förderdauer beträgt in der Regel fünf Jahre. Tobias Meng forscht und lehrt seit 2014 an der TU Dresden. Zuvor promovierte er in der Arbeitsgruppe des Leibniz-Preisträgers Prof. Achim Rosch in Köln.

Von DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Änderung der Parkgebührenverordnung befindet sich in der verwaltungsinternen Feinabstimmung. Das teilte Baubürgermeister Raoul Schmidt-Lamontain (Bündnis 90/Die Grünen) jetzt auf Anfrage der DNN mit. „Wir prüfen eine Änderung der Parkgebühren sowie eine Ausweitung der bewirtschafteten Parkzonen“, sagte Schmidt-Lamontain.

19.02.2017

Seit 1994 ist das Salonschiff „August der Starke“ auf der Elbe unterwegs. Jetzt lässt es die Sächsische Dampfschiffahrt zum ersten Mal im großen Stil überholen. Das 24 Tonnen schwere Schiff liegt in der Laubegaster Werft an Land und bekommt unter anderem ein gänzlich neues Antriebssystem.

18.02.2017

Die „Innere Mitte“ lässt sich häufig nicht so einfach herstellen, wie man sich das wünscht. Davon können auch die Arbeiter ein Wörtchen reden, die am Freitag damit beschäftigt waren, die so betitelte Lichtskulptur der Dresdner Künstlerin Kerstin Franke-Gneuß auf den früheren Dorfplatz Altstrehlen zu verpflanzen.

19.02.2017